27.04.2020 06:00 |

Aus für Buffets

Schicksalstage: Die Tourismus-Pläne im Detail

Eine Wiedereröffnung ist auch für die Hotellerie überlebenswichtig. Fällt der Sommer ins Wasser, sieht es für viele Beherbergungsbetriebe düster aus. Und jetzt dämpft auch noch Deutschlands Außenminister die Grenzöffnungs-Erwartungen ab Juli. Expertenteams sowohl im Tourismus- wie auch im Gesundheitsministerium arbeiten jedenfalls fieberhaft an einem Regelbuch.

Von der kleinen Pension über den Urlaub am Bauernhof bis hin zu Fünf-Sterne-Quartieren: Eine Pauschallösung kann es aufgrund der Vielfältigkeit nicht geben. Es sind Schicksalstage für eine Branche mit Hunderttausenden Arbeitsplätzen.

Hier die Pläne im Detail:

  • Essens-Buffets: Mit der langen Reihe an verschiedensten Leckereien zum selbst Aussuchen sieht es aufgrund von Abstandsregeln nicht gut aus. Frühstück und Abendessen werden also wohl serviert. Bestehende Buffet-Restaurants sind künftig à la carte. Zudem könnten die Essenszeiten ausgeweitet werden, um Gedränge zu vermeiden.
  • Die deutsche Hospitality-Gruppe (Steigenberger Hotels) denkt sogar an ein Sprechverbot für Kellner beim Servieren und Abräumen, weil das Virus durch die Atemwege verbreitet wird.
  • Hygiene-Erlässe: An vielen Hotel-Rezeptionen soll der Gast künftig hinter Plexiglasscheiben wie bei Supermarkt-Kassen begrüßt werden. Abstandsmarkierungen am Boden, Hygieneinseln mit Desinfektionsmitteln, Reinigungsintervalle, Schutzmasken und Handschuhe für das Personal werden Standard.
  • Buchungen: Freie Tische und freie Zimmer werden diesen Sommer die Regel sein. Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung, gibt sich keiner Illusion hin: „Von Gewinn brauchen wir in der Anlaufzeit nicht zu reden. Es geht darum, Mitarbeiter bezahlen zu können und eine Überschuldung oder Betriebsschließung zu vermeiden.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.