24.04.2020 15:32 |

Täter festgenommen

Sieben Jahre altes Mädchen in Indien vergewaltigt

In Indien ist ein sieben Jahre altes Mädchen Opfer einer Vergewaltigung geworden. Der Angreifer habe zudem versucht, das Augenlicht des Kindes zu zerstören, teilte die Polizei am Freitag mit. Damit habe der Mann verhindern wollen, dass sein Opfer ihn identifizieren kann. Der mutmaßliche Täter sei festgenommen worden.

Die Siebenjährige spielte den Angaben zufolge im Bundesstaat Madhya Pradesh mit Freunden, als sie von dem Täter in ein verlassenes Haus gelockt wurde. Dort wurde das Mädchen später gefunden und ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte kämpften nun um das Augenlicht des Kindes, sagte ein Polizeivertreter.

Täter ist ein 21-Jähriger aus der Nachbarschaft
Der mutmaßliche Täter wurde den Angaben zufolge festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus der Nachbarschaft. In Indien ist sexuelle Gewalt gegen Frauen weit verbreitet, oft sind die Opfer minderjährig. 2018 wurden nach offiziellen Zahlen knapp 34.000 Vergewaltigungen gemeldet, die Dunkelziffer dürfte aber deutlich höher sein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).