Regeln missachtet?

VP-Mandatar in anonymem Brief an Pranger gestellt

Niederösterreich
18.04.2020 10:00

Ein niederösterreichischer VP-Mandatar sieht sich derzeit mit schweren Vorwürfen konfrontiert. So wird in einem anonymen Brief davon berichtet, dass sich der Politiker über die derzeit geltenden Bestimmungen in der Corona-Krise hinwegsetzen würde - etwa Familienbesuche zu Ostern abgehalten habe. Nun wehrt sich der Gemeinderat und holt zum Gegenschlag aus: Die Vorwürfe seien „frei erfunden“, wie er erklärt.

Familienbesuche zu Ostern trotz Isolationsgebot, Kurzarbeit und Karenz auf Staatskosten und verbotene Reisen in die Steiermark. In einem anonymen Brief hetzen Unbekannte gegen VP-Gemeinderat Peter Haberl aus Bromberg, Bezirk Wiener Neustadt.

(Bild: zVg)

Der Familienvater lässt sich diese Vorwürfe aber nicht gefallen und holt zum verbalen Gegenschlag aus. „Alle Schutzbestimmungen wurden eingehalten. Der im Schreiben angeführte Ausflug in die Steiermark war zum Beispiel eine Untersuchung beim Kinderarzt“, stellt Haberl nun im Gespräch mit der „Krone“ klar.

Bürgermeister: „Vorwürfe an Haaren herbeigezogen“
Rückendeckung bekommt der Geschäftsführende Gemeinderat auch von Bürgermeister Josef Schrammel: „Ich kenne Peter schon sehr lange. Diese Vorwürfe sind an den Haaren herbeigezogen und einfach nur letztklassig.“

Indes will der Betroffene nun auch bei der Polizei eine Anzeige wegen Verleumdung und Erpressung erstatten. „Ich muss meine Familie schützen. Diese Vorwürfe sind eine bodenlose Frechheit“, so Haberl. Bösartige Anpatzversuche haben wohl wieder Hochsaison.

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Niederösterreich



Kostenlose Spiele