Corona-Test negativ

Häftling drohte Beamten und Kind mit Ansteckung

Wien
17.04.2020 06:01

Aufregung herrscht in der Justizanstalt Wien-Josefstadt um einen Entscheid der Staatsanwaltschaft. Der Grund: Ein Häftling drohte laut der „Krone“ vorliegenden Informationen Mitinsassen, sie mit einer Gabel „abzustechen“ und mit Corona zu infizieren. Dann schüttete er Beamte mit seiner Medizin an. Die erstattete Anzeige wurde abgelehnt.

Brisant wird die Causa durch das Datum der Verfahrenseinstellung. Denn die erfolgte am 9. April, ein negativer Corona-Test wurde erst einen Tag später bestätigt. Warum hier eine Gefährdung von Insassen und Personal in Kauf genommen wurde, ist unklar.

(Bild: APA/ROLAND SCHLAGER)

In der Josefstadt sitzt der Mann übrigens wegen eines ähnlichen Deliktes. Er hatte einem Kind (8) und dessen Mutter in einem öffentlichen Verkehrsmittel mit Ansteckung gedroht.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Wien Wetter



Kostenlose Spiele