17.04.2020 06:01 |

Corona-Test negativ

Häftling drohte Beamten und Kind mit Ansteckung

Aufregung herrscht in der Justizanstalt Wien-Josefstadt um einen Entscheid der Staatsanwaltschaft. Der Grund: Ein Häftling drohte laut der „Krone“ vorliegenden Informationen Mitinsassen, sie mit einer Gabel „abzustechen“ und mit Corona zu infizieren. Dann schüttete er Beamte mit seiner Medizin an. Die erstattete Anzeige wurde abgelehnt.

Brisant wird die Causa durch das Datum der Verfahrenseinstellung. Denn die erfolgte am 9. April, ein negativer Corona-Test wurde erst einen Tag später bestätigt. Warum hier eine Gefährdung von Insassen und Personal in Kauf genommen wurde, ist unklar.

In der Josefstadt sitzt der Mann übrigens wegen eines ähnlichen Deliktes. Er hatte einem Kind (8) und dessen Mutter in einem öffentlichen Verkehrsmittel mit Ansteckung gedroht.

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.