10.04.2020 08:08 |

Trockenheit

Hohes Risiko von Waldbränden in Salzburg

Extreme Trockenheit, fehlende Niederschläge: In Salzburg herrscht - wie in etlichen Teilen Österreichs - akute Waldbrandgefahr. Das Land erließ in den Bezirken sowie der Stadt Waldbrandverordnungen. Auch die Osterfeuer sind heuer verboten. In den vergangenen Tagen waren bereits kleinere Waldbrände ausgebrochen.

„Das Risiko von Flur- und Flächenbränden ist zu dieser Jahreszeit meistens größer. Abgestorbenes Laub ist bei dieser Wetterlage vor allem an Südhängen leicht entzündlich“, erklärt der Landesfeuerwehrkommandant Günter Trinker.

Vergangenes Wochenende musste die Feuerwehr in Elsbethen im Flachgau einen Flächenbrand in einem Wald mit 1000 Quadratmetern löschen. In einem Wald in Hallwang fing ein Holzstapel Feuer und zwei Männer verursachten am Dienstag mit einem Lagerfeuer einen kleineren Waldbrand in Eugendorf. „Die Brände konnten wir mit den üblichen Mitteln unter Kontrolle bringen“, betont Trinker. Nichtsdestotrotz bedeuten die Einsätze viel Aufwand. „Die Löscharbeiten brauchen viel Zeit und Personal. Auch wenn wir hier keine Buschfeuer wie in Australien haben, ist bei jedem Brand Vorsicht geboten“, ergänzt Landesforstdirektor Michael Mitter.

In den Waldbrandverordnungen gibt es dazu klare Verhaltensregeln: Jegliches Hantieren mit offenem Feuer, das Abbrennen von Materialien und das Anzünden einer Zigarette im Wald ist verboten. Die Verordnungen wurden in allen Bezirken Anfang April umgesetzt. Auch die Osterfeuer sind abgesagt. „Diese Erlässe sind unerlässlich, um die Ressourcen der Feuerwehr zu schonen. Die Einsatzkräfte werden in Zeiten von Corona woanders gebraucht“, so Mitter.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.