Lage unter Kontrolle

Brand in Föhrenwald: Wind erschwert Löscheinsatz

Beim Brand im Föhrenwald im Bezirk Neunkirchen sind am Mittwoch auch zwei Flächenflugzeuge des Bundesheeres zum Einsatz gekommen. Die Maßnahme sei gesetzt worden, weil Sorge bestanden habe, dass sich das Feuer neu ausbreiten und auf eine Siedlung zusteuern könnte, teilte Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich mit.

Die beiden Pilatus PC-6 starteten vom Militärflugplatz in Langenlebarn (Bezirk Tulln). Die Maschinen fassen jeweils 800 Liter Wasser, das an den Randzonen des Brandbereichs abgeworfen werden sollte, so Resperger. Weiterhin standen 120 Feuerwehrmitglieder im Einsatz.

Nachdem der Brand im Föhrenwald in St. Egyden am Steinfeld auf einer Fläche von 30 Hektar am Dienstag in den frühen Abendstunden von insgesamt 300 Helfern und vier Löschhubschraubern der Polizei und des Bundesheeres unter Kontrolle gebracht worden war, ließ die Einsatzleitung den Großteil der Löschmannschaft abziehen. Weil wegen starken Windes jedoch mit einem neuerlichen Ausbruch des Feuers gerechnet werden musste, stellten 40 Freiwillige mit mehreren Tanklöschfahrzeugen zur Sicherheit eine nächtliche Brandwache.

Die umfassenden Nachlöscharbeiten liefen in der Früh wieder an. Die Feuerwehr erhielt dabei laut Resperger auch Unterstützung von einem Löschhubschrauber der Polizei, aus dem Wasser abgeworfen wurde. Zudem gab es für die Einsatzleitung wichtige Informationen aus der Luft - mit einer Wärmebildkamera - über etwaige neue Brandherde.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
9° / 22°
einzelne Regenschauer
10° / 22°
einzelne Regenschauer
11° / 22°
wolkig
10° / 22°
einzelne Regenschauer
8° / 20°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.