Coronavirus:

Nach Ostern sollen Geschäfte wieder öffnen dürfen

Oberösterreich
04.04.2020 09:28

Konsum ist die Mutter der Wirtschaft - und die muss wieder in Schwung kommen„, sagt LH Thomas Stelzer. Und lässt nach einer Konferenz der Landeshauptleute mit der Bundesregierung - natürlich per Video - einen ersten “Silberstreif am Horizont" erkennen.

Konkret bedeutet das, dass „nach Ostern erste Geschäfte wieder aufsperren dürfen“, wie Thomas Stelzer sagt und ergänzt: „Aber natürlich unter Auflagen wie einer begrenzten Kundenzahl im Geschäft, Maskenpflicht oder Ähnlichem.“ Welche Geschäfte sind konkret gemeint? „Das wird kommende Woche noch im Detail geklärt, aber auf alle Fälle mehr als der Lebensmittelbereich.“ Gastro-Betriebe bleiben aber wohl auch weiterhin geschlossen.

Künftig ist das Einkaufen in Supermärkten nur mehr mit Schutzmasken erlaubt. (Bild: APA/BARBARA GINDL)
Künftig ist das Einkaufen in Supermärkten nur mehr mit Schutzmasken erlaubt.

„Müssen weiter aufpassen“
Von einer Normalisierung kann dennoch nicht die Rede sein: „Wir müssen weiter aufpassen. Die Maßnahmen wirken zwar, aber wir müssen weiter die grundlegenden Hygienemaßnahmen beachten. Die Krankheit ist nicht weg, nur weil wir uns wegsperren“, so Stelzer. Zudem sei die Entwicklung Zahl der Neuinfizierungen zwar durchaus positiv, dafür steigt aber derzeit täglich die Zahl jener, die Intensivbetreuung brauchen.

Thomas Stelzer - ab 6. April neuer VP-Landeshauptmann von Oberösterreich im Interview. (Bild: Markus Wenzel)
Thomas Stelzer - ab 6. April neuer VP-Landeshauptmann von Oberösterreich im Interview.

„Geht nur schrittweise“
Wann können wir aber wieder mit einem normalen Leben rechnen? Stelzer: „Ich wünsche mir selbst, so bald wie möglich. Aber es geht nur schrittweise – dafür müssen wir uns alle an die Vorgaben halten.“

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele