26.03.2020 16:45 |

Kampfsport

UFC-Abenteuer für „Austrian Wonderboy“ vorbei

Mit großen Hoffnungen ist Ismail Naurdiev Anfang 2019 bei Käfigkampf-Gigant UFC in den Oktagon gestiegen. Vier Kämpfe und ein Jahr später ist für den 23-Jährigen vorläufig nun Sense. Speziell in Nordamerika konnte der tschetschenischstämmige Salzburger nicht so recht Fuß fassen.

Dabei begann alles recht vielversprechend: Der ausgebildete Ringer konnte bei seinen Auftritten in Europa aufzeigen, setzte sich im Weltergewicht gegen die routinierteren Prazeres (Bra) und Bahadurazada (Hol) klar nach Punkten durch. In den USA lief es aber weniger nach Wunsch, musste er sich den Lokalmatadoren Rencountre und Brady geschlagen geben. Der „Austrian Wonderboy“ genannte Salzburger hält so nach vier Auftritten für die weltgrößte Mixed Martial Arts-Promotion bei einer Bilanz von 19 Siegen und vier Niederlagen.

Nach nur einem Jahr ist das UFC-Abenteuer aber vorläufig vorbei. Naurdiev selbst spricht von einer mentalen Blockade. Der seit seiner Kindheit in Salzburg beheimatete MMA-Profi fokussierte sich zu sehr auf den Kampf im Stand, konnte seine Stärken nicht mehr ausspielen. Sein vorläufiges Ziel? Anderswo „zwei, drei Kämpfe machen und dann stark zurück kommen.“

Tür steht weiter offen
"Ich bin nebenbei auch Trainer in meinem Gym hier in Salzburg. Und, um ehrlich zu sein, tue ich mich schwer damit, Trainer zu sein und mich auch noch auf mich selbst zu konzentrieren. Ich muss ein paar Sachen klären, vielleicht fliege ich mal für eine Zeit nach Amerika, um mich nur auf mich zu konzentrieren“, erklärt Naurdiev. Immerhin: Die Tür dorthin bleibt offen, das hat ihm Matchmaker Sean Shelby versichert. „Ich bin erst 23, ich habe noch so viel Zeit. Ich kann immer zur UFC zurückkommen“, so Naurdiev abschließend.

Damit bleibt aus österreichischer Sicht nur mehr der Wiener Aleksandar Rakic beim Branchenprimus Ultimate Fighting Championship übrig. Die Nummer neun der Halbschwergewichtsrangliste hat erst im Vorjahr einen langfristigen neuen Vertrag unterschrieben.

Walter Hofbauer
Walter Hofbauer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 07. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.