24.03.2020 07:39 |

Live-Ticker

2. Corona-Todesfall: Frau (89) mit Vorerkrankungen

144 Infizierte gibt es aktuell in Kärnten und 48 in Osttirol. Das Land will Testungen massiv ausbauen. Erste Osterfeuer werden verboten! Wir halten Sie am Laufenden, der Artikel wird ständig aktualisiert! 

Eine 89 Jahre alte Frau mit schweren Vorerkrankungen ist am Dienstag im Klinikum Klagenfurt gestorben. Sie gilt als das zweite Corona-Todesopfer Kärntens. Das erste Corona-Todesopfer in Kärnten war ein 65-jähriger Mann, ebenfalls mit Vorerkrankungen.

Expositurklassen sollen ins Haus der Ärztekammer ziehen
Die beiden Klagenfurter Expositurklassen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule sollen heuer in das Gebäude der Ärztekammer Kärnten ziehen. Bildungsreferent Landeshauptmann Peter Kaiser brachte am Dienstag den  Antrag dafür in der Regierungssitzung ein, um noch den Mietvertrag abschließen zu können. In den Klassen sollen dann die Ausbildung zum Pflegefachassistenten erfolgen. 

Erste Corona-Patientin wieder gesund!
Gesundheitsreferentin Beate Prettner gibt bekannt, dass die erste Corona-Patientin aufs Neue getestet wurde. Der Test verlief negativ! „Es freut uns, dass die Völkermarkterin wieder gesund ist!“

Villach richtet Kummernummer ein
„Unter 04242-205 DW 3040 stehen Expertinnen und Experten für Gespräche bereit“, so Günther Albel, der Bürgermeister von Villach.

Notquatier wird in Sportpark eingerichtet
100 Betten in der Ballsporthalle stehen ab Freitag als Reserve zur Verfügung, sollten Kapazitäten im Lazarett des Klinikums einmal nicht mehr ausreichen. Das gibt die Stadt Klagenfurt Dienstagvormittag bekannt. Sollten im Lazarett des Klinikums (Tennishalle) die Kapazitäten einmal nicht mehr ausreichen, benötige man eine Reserve! „Die Maßnahmen im Sportpark dienen lediglich der Vorsorge. Wir hoffen natürlich, dass wir dieses Notquartier nie aktivieren müssen, wollen aber für den Fall der Fälle gut gerüstet sein“, sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz. 


SOMA-Märkte sperren wieder auf
Ab 26. März haben die sechs Filialen, die wegen der Hamsterkäufe leider einen Engpass an Lebensmittel verzeichnen mussten, wieder offen

Land will Schule auch in Osterferien geöffnet haben
Die Schulen könnten nun auch in den Osterferien geöffnet sein. Grund: Das Land will die in kritischen Infrastruktureinrichtungen tätige Eltern entlasten. „Seitens der Bildungsdirektion Kärnten läuft daher bis Freitag eine Erhebung des Bedarfes sowie der zur Verfügung stehenden Lehrer“, sagen Landeshauptmann Peter Kaiser und Bildungsdirektor Robert Klinglmair. 
Die Betreuung will von Montag, 6. April 2020, bis Donnerstag, 9. April 2020, zumindest zu denselben Zeiten wie in normalen Schulwochen sowie am Karfreitag, 10. April 2020, von 8 bis 12 Uhr anbieten.

Corona-Infektionen: Aktuelle Zahlen des Gesundheitsministeriums (Stand: 8 Uhr )
Villach Stadt 11
Villach Land 14
Völkermarkt 28
Feldkrichen 3
Wolfsberg 14
St. Veit 10
Hermagor 3
Spittal 11
Klagenfurt Stadt 28
Klagenfurt Land 15

Klagenfurt und Völkermarkt sind am stärksten betroffen. 

Maßnahmen bis zu Ostern
„Es ist bemerkenswert, wie groß das Bewusstsein für die Maßnahmen in der Bevölkerung ist“, zieht Polizeisprecher Rainer Dionisio positive Bilanz. Bis dato gebe es in Kärnten nur 190 Anzeigen gegen Coronasünder. Die Maßnahmen werden wir auch zu Ostern zu spüren bekommen. Die Stadt Klagenfurt hat bereits die Brauchtumsfeuer untersagt; weitere Gemeinden werden wohl folgen.

1490 Testungen bisher in Kärnten 
Neue Geräte in den Spitälern und Labors sollen mehr und schnellere Ergebnisse liefern. 1490 Testungen wurden bisher in Kärnten durchgeführt. „Bis zum Ende der Woche sollen täglich an die 1000 Corona-Tests gemacht werden“, heißt es beim Land Kärnten. Am Montag waren in Kärnten 135 Fälle bekannt, in Osttirol 49. 
Elf von ihnen befinden sich in Spitälern, fünf Betroffene werden intensivmedizinisch betreut.

Sich selbst unter Isolation gestellt hat der Völkermarkter Bürgermeister Valentin Blaschitz. Seine Frau singt in einem Kirchenchor, wo es drei positive Corona-Fälle geben soll. Auch der Hausarzt von Poggersdorf wurde mit seinem Team unter Quarantäne gestellt. Denn - wie sich nachträglich herausstellte - war einer seiner Patienten infiziert.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 08. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.