23.07.2010 22:18 |

Sicherheitsalarm

Londoner Flughafen Luton für mehrere Stunden gesperrt

Wegen eines Sicherheitsalarms sind am Freitag am Londoner Flughafen Luton mehrere Stunden lang keine Flugzeuge gestartet. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben einen Mann fest, nachdem in der Gepäck-Abfertigungshalle eine verdächtige Flüssigkeit aus einem Koffer ausgelaufen war.

Rund vierzig Flughafenmitarbeiter wurden gegen 9.30 Uhr (MESZ) in Sicherheit gebracht. Kurz darauf wurde der Check-in für zweieinhalb Stunden komplett geschlossen, was zu Ferienbeginn in Großbritannien zu erheblichen Verzögerungen im beliebten Billigflieger-Airport Luton führte.

Die Feuerwehr habe die Flüssigkeit schließlich als Reinigungsmittel identifiziert, sagte ein Flughafensprecher später. Zuvor hatte eine Polizeisprecherin bereits einen terroristischen Hintergrund als unwahrscheinlich bezeichnet. Neun Millionen Passagiere nutzten Luton im vergangenen Jahr für ihre Reisen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).