06.03.2020 14:59 |

Wer kann, der soll

Mitarbeiter infiziert: Amazon ruft Home Office aus

US-Technologiefirmen in der besonders von der Coronakrise betroffenen Stadt Seattle haben Zehntausenden Mitarbeitern nahegelegt, vorerst von zu Hause aus zu arbeiten. Amazon empfiehlt dem Teil seiner rund 50.000 Angestellten in der Region an der US-Westküste, die ihre Arbeit im Homeoffice erledigen können, dies bis Ende des Monats zu tun.

Das erklärte der Onlinehändler gegenüber der Nachrichtenagentur AFP. Zuvor hatte Amazon bestätigt, dass ein Mitarbeiter positiv auf das Virus getestet worden war.

Auch der Softwareriese Microsoft mit Hauptgeschäftssitz in Redmond unweit von Seattle hat seine Mitarbeiter bereits ins Homeoffice geschickt. Sie sollen, sofern es ihre Tätigkeit zulässt, die nächsten Wochen über daheim arbeiten. Besonders durch das neuartige Virus gefährdete Menschen wie über 60-Jährige und chronisch Kranke sollten sich gegebenenfalls frei nehmen.

Der Flugzeugbauer Boeing dagegen teilte AFP mit, dass seine Fabriken in der Region zunächst offen blieben. Das Virus habe bisher keine Auswirkungen auf die Herstellung von Flugzeugen. Allerdings gebe es bereits einen Verdachtsfall.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.