„Hui statt Pfui“

700 Tonnen Müll seit 2008 in OÖ gesammelt

Zigarettenstummel, Plastikflaschen oder Getränkedosen prägen oft das Landschaftsbild entlang von Autobahnen oder in Ortsgebieten. Mit der Aktion „Hui statt Pfui“ soll man zum Aufräumen motiviert werden. Seit 2008 wurden in OÖ so 700 Tonnen Müll gesammelt.

„Diese jährlichen ,Frühjahrsputz“-Einsätze zeigen, dass nach wie vor jede Menge Dreck auf unseren Wiesen, Wäldern und entlang von Straßen liegt“, so Umweltlandesrat Stefan Kaineder. 75 Prozent des weggeworfenen Unrats sind Einweggetränkeverpackungen. Der Ruf nach einem umfassenden Pfandsystem wird deshalb lauter. Die „Hui statt Pfui“-Kampagne der OÖ Umweltprofis soll auf dieses Problem hinweisen. Dafür werden 40.000 Abfallsäcke und 24.000 Handschuhe gratis zur Verfügung gestellt. Bis Mitte Juli heißt es fleißig sammeln. Wer sich auf www.huistattpfui.at anmeldet, kann für seine gute Tat auch etwas gewinnen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 06. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.