Zwei Tatorte:

Unheimliche Brand-Serie in Asten geht weiter

Im Bezirk Linz-Land geht (wieder) ein Brandstifter um: Zum zweiten Mal innerhalb von fünf Tagen musste die FF Raffelstetten ausrücken. Am Donnerstag brannte ein Holzstoß, da musste die Westbahnstrecke gesperrt werden. Am Sonntag stand dann ein Reisighaufen in Vollbrand, eine Stromleitung war im Brandbereich.

Erinnerungen an die Brandserie zu Jahresbeginn im Bezirk Linz-Land werden wach. Ein 17-Jähriger aus Ennsdorf wurde im Jänner ausgeforscht, er gestand, vier Brände in Enns gelegt zu haben, weil er den Nervenkitzel genossen hatte. Weitere Brände, die er geplant hatte, wurden durch seine Verhaftung vereitelt.

Genug Wasser durch Bach
Noch ungeklärt sind die Brandstiftungen in Hargelsberg beim Haus einer 28-Jährigen. Und nun schlug ein Feuerteufel in der Astener Ortschaft Raffelstetten zu. Feuerwehrkommandant Christoph Lang und seine Männer mussten am Sonntag kurz nach 2 Uhr früh ausrücken. Ein Reisighaufen stand in Vollbrand. Lang: „Es war ein Bach in der Nähe, dadurch hatten wir genug Wasser zur Verfügung. Wir mussten schnell sein, weil über der Brandstelle auch eine Stromleitung ist.“

Parallelen zum Donnerstag
Parallelen zum Feuer vom 26. Februar liegen auf der Hand. Die Brandstellen sind nur 200 Meter Luftlinie voneinander entfernt. In beiden Fällen wurden Brandbeschleuniger verwendet.

Zwei Heurundballen brannten
Nachdem die Löscharbeiten beendet waren, mussten die Raffelstettner Feuerwehrmänner nochmals an die Brandstelle vom Donnerstag. Zwei Heurundballen standen in Flammen!

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 12. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.