Erfolg für die Polizei

Braunauer „Dealer-Opas“ auf frischer Tat erwischt

Alter schützt vor Torheit nicht! Trotz einschlägiger Vorstrafen verscherbelten zwei Braunauer Pensionisten (59 und 64) fleißig Drogen. Als Polizisten die beiden „Dealer-Opas“ festnahmen, erwischten sie auch mehrere Kunden, die sich „Stoff“ abholen wollten. Insgesamt konnten die Ermittler neun Drogenhändler fassen.

Die Braunauer Suchgiftfahnder waren den beiden kriminellen Pensionisten Ende November auf die Spur gekommen. Die ebenso amtsbekannten wie alten Sünder hattendas Rauschgift - 3,5 Kilo Marihuana, Amphetamin und Kokain - in ihren Wohnungen gebunkert. Die Abnehmer holten sich dort die „heiße Ware“. Mehrere davon wurden bei den Festnahmen erwischt.

21 Kunden ausgeforscht
Insgesamt konnten 21 Kunden ausgeforscht und angezeigt werden. Die „Dealer-Opas“ landeten hinter Gittern, werden wahrscheinlich einen Teil ihres Lebensabends dort verbringen. Als Nächstes erwischten die Kriminalisten einen auch schon vorbestraften 17-jährigen Braunauer, der seit dem Sommer ein Kilo Drogen im Darknet bestellt und weiterverkauft hatte. Auch er sitzt in der Justizanstaltin Ried/I. in U-Haft.

Quartett verhaftet
Insgesamt vierFestnahmen gab es in Folge in Mattighofen und Straßwalchen. Das Quartett war 19 bis 21 Jahre alt. Die beiden Hauptverdächtigen sitzen. Und zuletzt wurde noch in Lengau ein 27-jähriger erwischt, der zwei Sub-Dealer beliefert hatte. Er hat jetzt ebenfalls in Untersuchungshaft Zeit zum Nachdenken.

Christoph Gantner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.