06.02.2020 08:13 |

Südöstlich von Mailand

Zug in Italien entgleist: Zwei Todesopfer

Bei einem Zugunglück in Italien sind am Donnerstagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. 27 weitere Personen seien verletzt worden, als ein Zug auf einer Hochgeschwindigkeitsstrecke in der Nähe von Casal Pusterlengo, südöstlich von Mailand, entgleiste, meldete die Nachrichtenagentur Ansa. Zwei Waggons sollen sich überschlagen haben.

Laut ersten Medienberichten soll es sich bei den zwei Todesopfern um den Lokführer und einen weiteren Eisenbahner handeln. 27 Fahrgäste des Zuges sollen leichte Verletzungen davongetragen haben. Das Unglück ereignete sich um 5.10 Uhr, als der Zug von Mailand nach Salerno in Richtung Bologna unterwegs war.

Neben der Lok sind mindestens zwei Waggons umgekippt. Der Zug soll laut Angaben der Feuerwehr in den frühen Morgenstunden nicht besonders voll gewesen sein, weshalb es eine verhältnismäßig geringe Zahl an Verletzten gebe. Die Unfallursache war zunächst noch unklar und ist derzeit Gegenstand von Ermittlungen vor Ort.

Der Unfall ereignete sich in Casal Pusterlengo in der Provinz Lodi. Die italienische Feuerwehr veröffentlichte bisher einige Fotos des Unglücks, nannte aber noch keine näheren Details. Die Online-Ausgabe der italienischen Tageszeitung „Corriere della Serra“ berichtet davon, dass in der Nacht vor dem Unfall Wartungsarbeiten an der Strecke durchgeführt worden sein sollen.

Der Hochgeschwindigkeitszug ist in Italien unter dem Namen „Frecciarossa“ bekannt, also „roter Pfeil“ und ereicht Geschwindigkeiten von bis zu 300 Kilometer pro Stunde. Die Züge verbinden den Nordosten Italiens mit dem Süden.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.