52-Jähriger ertrank

Drama in Langenstein: Kollegen trauern um Toten

Es war das Zusammentreffen mehrerer unglücklicher Umstände, die dazu geführt hatten, dass der Arbeiter Gerhard Fürlinger (52) bei Langenstein in die Gusen gestürzt war. Ohne einen Auftrag hatte der Perger offenbar versucht, eine Verklausung zu lösen. Das kostete ihn das Leben.

„Er war ein Mitarbeiter mit ganz besonderen Qualitäten und ein allseits beliebter Kollege“, sagt Matthias Pfützner, Sprecher der Kirchdorfer Gruppe, für die Gerhard Fürlinger seit 2005 im Einsatz stand. Der 52-jährige Perger war als Maschinist und Anlagenfahrer im Kieswerk Langenstein tätig, galt als äußerst zuverlässig. Vor allem für seine unmittelbaren Kollegen bedeutete Fürlingers tragischer Ertrinkungstod am Dienstag – wir berichteten – einen ziemlichen Schock.

Es gab keinen dienstlichen Auftrag
„Die Stimmung ist allseits gedrückt, das muss erst verarbeitet werden“, so Pfützner. Warum der 52-Jährige versucht hatte, bei einer Brücke etwa 200 Meter außerhalb des Werkgeländes Äste zu entfernen, ist unklar. Pfützner: „Es gab keinen dienstlichen Auftrag dafür, er hat es offenbar zu gut gemeint.“ Fürlinger war nicht verheiratet und hinterlässt keine Kinder.

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 18. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.