Umgang mit Blindheit

„Oft haben sie nur Angst vor dem Unbekannten“

„Ich kann mich gut erinnern, wie die Welt aussieht, habe Farben und Formen vor mir“, sagt Mario Batusic. Der 58-Jährige, der bei Software-Hersteller Fabasoft in Linz für Barrierefreiheit der Produkte sorgt, ist blind. Neben Kopfhörern ist die Braillezeile, die Zeichen in Blindenschrift ausgibt, sein wichtigstes Arbeitsgerät.

Als er die Treppen vom Besprechungsraum im sechsten Stock zu seinem Büro in der vierten Etage der Fabasoft-Zentrale nimmt, setzt Mario Batusic in hoher Geschwindigkeit Schritt vor Schritt. Im langen Gang, wo sich Büro an Büro reiht, hilft ihm genaues Hinhören, um sich zu orientieren. „Jede Säule verändert den Raumklang“, sagt der 58-Jährige, der in Banja Luka geboren ist. Ein grüner Star ließ ihn von Beginn weg eingeschränkt sehen. Im Alter von neun Jahren erblindete er. Seinen Lebensweg beirrte das nicht: Philosophie und Theologie studierte Batusic, kam 1988 nach Österreich, wo er sich zum Priester weihen lassen wollte. „Doch dann hab’ ich meine Frau Brigitte kennengelernt“, erzählt er und ein Lächeln huscht über sein Gesicht.

Von der Kepler-Uni zu Fabasoft
Als 1993 die Kepler-Uni beim Informatik-Studium erstmals eine Unterstützung für Blinde und Sehbehinderte anbot, ergriff er die Chance. Am Institut „Integriert Studieren“ kam er mit Fabasoft in Kontakt. Schließlich bot der Softwarehersteller dem Wahl-Mühlviertler einen Job im Produktdesign-Team an. Das Unternehmen beschäftigt heute gesamt 290 Mitarbeiter. Batusic ist der einzige Blinde unter ihnen, kümmert sich darum, dass die Produkte für Betroffene wie ihn einfach und gut nutzbar sind.

Verständnis und Technik
Wo er die großen Unterschiede zu Sehenden sieht? „Wir brauchen ein bisschen mehr Technik und Verständnis und etwas mehr Hilfe, aber das ist schon alles“, sagt der Familienvater, der spürt, dass viele zu Beginn oft Berührungsängste haben: „Viele glauben, ich bin ein Außerirdischer. Oft haben sie nur Angst vor dem Unbekannten.“

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.