24.01.2020 11:45 |

Tierheim verzweifelt

„Schlimmste Katze der Welt“ sucht ein Zuhause

Ein Tierheim aus dem US-Bundesstaat North Carolina will die „schlimmste Katze der Welt“ loswerden. „Perdita“ sei ab sofort zur Adoption freigegeben. Das Tierheim ist offenbar so verzweifelt, dass es in diesem Fall sogar auf die sonst anfälligen Gebühren für die Katze verzichtet.

Statt die positiven Seiten des Vierbeiners anzupreisen, spricht das Tierheim in dem Steckbrief ganz unverblümt über die negativen Eigenschaften des eigenwilligen Stubentigers. „Perdita“ hasse vieles, unter anderem „Babykatzen, Hunde, Kinder, die Dixie Chicks, Disney-Filme, Weihnachten und zu guter Letzt … Umarmungen“, heißt es darin. „Sie ist Single und bereit, auf sozial inkompetente Weise mit einer sozial inkompetenten Person umzugehen, die was von Privatsphäre versteht.“

Tierarzt: „Sie ist einfach ein Arsch“
„Wenn sie in ihre Bett liegt und sich einrollt sieht sie süß und knuffig aus, aber sobald man versucht, sie zu streicheln, schlägt sie zu“, erzählt Tierheimchefin Amber Lowery der Zeitung „The Charlotte Observer“. „Wir dachten erst, dass sie Schmerzen hat und brachten sie zum Tierarzt. Der sagte: ,Nein, diese Katze ist einfach ein Arsch‘.“

Tierheim rät Besuchern zur Vorsicht
Die vier Jahre alte Katze sei der Einrichtung an Heiligabend zugelaufen. Seit „Perdita“ da ist, rät Lowery jedem Besucher zur Vorsicht: Die Versuche der Katze, arglose Menschen an ihren Käfig zu locken, seien in Wirklichkeit eine Finte mit bösem Ausgang.

Mehr als 50 Bewerber wollen Katze
Der ungewöhnliche Adoptions-Aufruf gefiel den Facebook-Nutzern trotzdem: Tausende Likes bekam Perdita schon. Tatsächlich seien auch schon mehr als 50 Bewerbungen für „Perdita“ eingegangen, postete das Tieheim später erleichtert.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.