Saison der Betrüger

„Bei Geldforderung am Telefon sofort auflegen“

„Geldforderungen am Telefon sind immer Betrug. Sofort auflegen!“, appelliert Chefinspektor Gerald Sakoparnig vor allem an ältere Menschen. Erst am Dienstag wurde eine 89-jährige Linzerin von Betrügern abgezockt. Sie übergab ihnen 15.000 Euro, damit die Tochter nach einem Unfall nicht ins Gefängnis muss

Egal, wer anruft, ob Polizei, Finanzamt, Steuerberater oder Notar - wenn am Telefon hohe Geldbeträge gefordert werden, handelt es sich um Betrug! Das sollte, so Gerald Sakoparnig, Chef derBetrugsbekämpfung im Landeskriminalamt OÖ, auch in den Familien kommuniziert werden: „Ältere Menschen erreicht man oft nicht über Medien. Deshalb die Betrugstaten auch innerhalb der Familie ansprechen und Opfer warnen.“

„Clevere Tipp-Top-Verkäufer“
Die Täter beschreibt Sakoparnig als „clevere Tipp-Top-Verkäufer, die ein Gespür dafür haben, wer Geld daheim hat“. Der Kautionsbetrug hat derzeit den Neffen- und Enkeltrick abgelöst. Die Ermittler gehen davon aus, dass eine große Organisation in Osteuropa dahinter steckt, die je nach Saison verschiedene Betrugsmaschen auf Lager hat. „Im März, wenn die meisten Leute ihren Steuerausgleich gemacht haben, ist die Zeit für Phishingmails, mit denen dem Steuerzahler eine anstehende Rückzahlung vorgegaukelt wird, um seine Zugangsdaten zu erhalten.“ Im Mai/Juni würden gerne Fake- Ferienwohnungen auf Mallorca angeboten.

Falsche Polizisten
Auch wenn vermeintliche Polizisten vor der Tür stehen, ist Vorsicht angesagt, wie eine Linzerin (76) am Dienstag erfahren musste. Die „Polizisten“ durchsuchten ihre Wohnung, weil angeblich eingebrochen worden war -und verschwanden mit 20 Philharmonikern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.