04.02.2020 14:17 |

Gar nicht bieder

Dieser Trend ist genau unsere Kragenweite!

Dieser Trend ist genau unsere Kragenweite! Auffällige Krägen an Blazern, Blusen, Kleidern oder Westen feiern nämlich gerade ihr großes Comeback. Mädchenhaft oder gar bieder ist der Look aber auf gar keinen Fall - im Gegenteil: Mit dem richtigen Styling sind die großen Krägen nicht nur ein Hingucker, sondern vor allem richtig schick. 

Bei weißen Spitzenkrägen denkt man oft an die Kindheit zurück. Doch mit dem Schulmädchen-Look von damals hat dieser Modetrend rein gar nichts zu tun. Den besten Beweis dafür lieferte die neue Frühjahr/Sommer-Kollektion von Chanel, die kürzlich bei der Modewoche in Paris vorgestellt wurde. 

Weiße Spitzenkrägen, die breit über den ikonischen Chanelblazer herauslugten, gab es in der Kollektion von Virginie Viard ebenso zu sehen wie gemusterte Krägen über schlichten schwarzen Kleidern. 

Chanel zeigte damit auch, wie der Trend am besten gestylt wird. Blusen mit auffälligen Krägen schauen toll über Blazern oder Jacken aus - und sind im Büro ein echter Hingucker.

Lässiger wird der Look, wenn er wie bei Etro mit dem Ethno-Stücken mit wilden Mustern kombiniert wird. Süß für den Alltag ist eine Bluse mit Spitzenkragen, der mit einer Jeansjacke oder einem Jeanskleid getragen wird.

Das New Yorker Label Sea hat sogar Krägen designt, die unabhängig von Blusen wie ein Accessoire getragen werden können. Wer nicht bis zum Frühjahr warten möchte, kann diese auch über den Saum der Winterpullis legen.

Kleider mit auffälligen Krägen sind ebenfalls wieder groß im Kommen. Herzogin Kate trug bereits vor einiger Zeit ein blaues Polka-Dot-Kleid mit weißem Kragen. Geht es nach Chanel, darf dieser ruhig noch voluminöser und exzentrischer sein. 

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.