17.01.2020 06:44 |

„Aussie Open“ warten

Lukas alleine in Australien

Tennis-Hoffnung Lukas Neumayer schlägt bereits am Freitag Down Under zur Vorbereitung aufs erste Junior Grand Slam des Jahres auf. Gerald Kamitz, der Coach des 17-Jährigen, wurde der Trip jedoch untersagt. Die Buschbrände sind natürlich auch ein Thema, verhinderten schon einen Trainingstag.

Thiem, Nadal, Federer, Djokovic: Nicht nur die Tennisstars schlagen dieser Tage am anderen Ende der Welt beim ersten heißen Saison-Highlight auf. Auch die Nachwuchsgarde greift ab 25. Jänner nach der begehrten Australien Open-Trophäe - für Juniors wohlgemerkt. Und da darf Salzburgs Lukas Neumayer nicht fehlen: Der 17-jährige Pongauer ist dank eines super 2019er-Jahres und des Rausfalls der 2001er-Jahrgänge aus dem ITF-Computer die Nummer 36 der U18-Weltrangliste.

Ab Freitag wärmt sich die große Salzburger Tennishoffnung jedoch zuerst einmal zwei Autostunden von Melbourne entfernt in Traralgon bei einem stark besetzten Vorbereitungsturnier auf.

„Ich will da schon weiterkommen. Das Feld ist aber dicht beieinander“, schilderte Lukas Mama Birgit am Telefon. Zum Auftakt wartet heute „Aussie“ Bosancic, den der ITF-PC als Nummer 290 ausgibt. In Runde zwei würde mit dem Briten Fery (ITF-Nr. 20) wohl schon ein echtes Kaliber warten. Der Crack von 2. Bundesliga-Klub Radstadt ist jedenfalls bereits am Samstag Down Under gelandet, seither „Lukas alleine in Australien.“ Neumayer wurde wie schon bei seinem erfolgreichen Amerika-Trip von der ITF in ein Förderprogramm aufgenommen. Mini-Haken an der Geschichte: Standard-Coach Gerald Kamitz musste zu Hause bleiben, vor Ort folgt Lukas den Kommandos von ITF-Trainer Glenn Hamilton.

Spart der Familie Neumayer zwar locker 20.000 Euro. Dafür muss der Rechtshänder eben mit einigen neuen Gesichtern klarkommen. Auch schade für Österreichs Jugend-Nummer eins: Eliakim Coulibaly, Nummer 16 der Welt und Kumpel von Lukas, wäre in Australien ebenfalls im Neumayer-Team gewesen. Dem Ivorer wurde jedoch die Einreise untersagt. Vom Trainingsstopp am Mittwoch wegen der schlechten Buschbrand-Luft konnte ihm „Luki“ nur via Whatsapp berichten.

Valentin Snobe
Valentin Snobe
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.