13.01.2020 19:00 |

Wörthersee

FP fordert Bahntrasse für den Güterverkehr

Im Tauziehen um bessere Lärmschutzmaßnahmen entlang der Bahntrasse im Wörthersee-Raum tritt jetzt der Kärntner FP-Chef Gernot Darmann aufs Gas. Er fordert von der neuen Bundesregierung, rasch die Weichen für eine Gütertrasse im Zentralraum zu stellen.

„Nach der Fertigstellung der Koralmbahn wird es eine massive Zunahme des Güterverkehrs geben“, befürchtet Darmann. Er verlangt deshalb eine eigene Trasse für diese Züge unter Einbindung von Klagenfurt und Villach. Diese soll verhindern, dass die Lärmbelastung der Bewohner und Tourismusbetriebe noch größer wird. Der FP-Chef fordert die Landesregierung auf, den gemeinsamen Beschluss für eine Tunnelkette nördlich des Wörthersees nochmals zu untermauern und keine neue Varianten-Diskussion zuzulassen.

Darmann: „Nach den Ankündigungen und Versprechungen von ÖVP und Grünen, mehr Geld in die Schiene investieren zu wollen, müssen nun rasche Taten folgen.“ Daran werde man die neue Regierung messen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 21. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.