Landwirtschaft OÖ:

„Es drohen keine Kürzungen, Ängste sind falsch“

Änderungen für Bio-Bauern, neues Regierungsprogramm, neue EU-Agrarpolitik. Die Telefone in den Landwirtschaftskammern laufen heiß, Landwirte suchen seriöse Informationen: „Derzeit drohen Betrieben keine Kürzungen“, beruhigt Karl Grabmayr LK OÖ.

„Es wird keine nationale Umwidmung von Direktzahlungen in einen Umweltbeitrag geben!“, betont Karl Grabmayr, Kammer-Vizepräsident. „Falsche Deutungen eines Punkts im Regierungsprogramm schüren falsche Ängste“, warnt er eindringlich.

Minimale Änderung
Schon bisher ist dafür auf EU-Ebene für die Ausgleichszahlungen der zweiten Säule ein Mindestbetrag von 30 Prozent wirksam. Für das neue Programm soll die Mindestvorgabe 40 Prozent für beide Säulen gelten, die Höhe des Prozentsatzes und die genauen Anrechnungsbestimmungen sind aber noch in Diskussion.


Bereits Anrechnung
Nachdem hier die Direktzahlungen sowie die Bergbauernförderung anteilig und die Zahlungen im Rahmen des österreichischen Umweltprogrammes ÖPUL zu 100 Prozent angerechnet werden, „wird Österreich bei dieser EU-Mindestvorgabe auch künftig kein Problem haben“, sagt Grabmayr.

Elisabeth Rathenböck, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich
Samstag, 18. Jänner 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.