07.01.2020 15:00 |

„Wollen nach Hause“

Pannenserie: Österreicher auf Mauritius gestrandet

Ein Urlaubstraum auf Mauritius verwandelt sich für ein Vorarlberger Paar derzeit in einen wahren Albtraum. Schon Montagfrüh wollten Christa B. und ihr Mann die Insel mit dem Flugzeug nach Europa verlassen. Doch die Heimreise verspätet sich nach einer Pannen- und Pleitenserie wohl um ganze 62 Stunden!

Christa B. und ihr Mann sollten Montagfrüh nach einem Urlaub im Inselparadies Mauritius wieder über Frankfurt nach Hause ins „Ländle“ fliegen. Mittlerweile wollen die beiden nur noch eines: irgendwie nach Österreich! Grund ist eine Pannenserie bei der Fluglinie Eurowings.

Erst hieß es am Flugfeld: Bitte warten. Aus Minuten wurden drei Stunden. Das Navi war defekt, dann war es ein Getriebeschaden. Mit einem abenteuerlichen Safaribus ging es in ein Hotel - mit dürftiger Verpflegung.

Auch nächster Ausreiseversuch schlug fehl
Am Dienstag der nächste Anlauf: Um 9 Uhr früh (Ortszeit) wurde das Paar abgeholt, der Abflug war für 13 Uhr geplant. Auch daraus wurde nichts. Die 300 Passagiere mussten wieder warten, indes sind Eurowings und die Lufthansa schlicht nicht erreichbar. Nun bekommen am Dienstag Familien und Business-Mitglieder den Vorzug - sollte das Flugzeug repariert werden können.

„Wir sind müde und hungrig“
Christa B. ist das alles aber zu blöd. Anstatt auf den erst für Mittwoch (!) 22 Uhr geplanten Flug - die Passagiere sitzen dann bereits seit 62 Stunden auf Mauritius fest - zu warten, nimmt das Paar eine Maschine der Emirates. Und muss dafür aus eigener Tasche 1400 Euro bezahlen! Christa B. aus dem Urlauberparadies zur „Krone“: „Wir sind müde und hungrig. Es hat gefühlte 40 Grad, und wir warten. Wir suchen ein freies Hotel. Ich hoffe, dass man dann unsere Kosten übernimmt.“

Stefan Steinkogler, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 01. Juni 2020
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
9° / 22°
wolkenlos
9° / 25°
wolkenlos
9° / 25°
wolkenlos
9° / 25°
wolkenlos

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.