Gesund im Winter

Kälte und trockene Luft als Gefahr für die Haut

Spröde Lippen, rissige Hände - die kalten Temperaturen bedeuten für unsere Haut Stress! Trockene Heizluft und die falschen Produkten können zu einer fatalen Kombi werden. Wie man am besten vorsorgt, erklärt Werner Saxinger, Hautspezialist vom Welser Spital in Oberösterreich.

Wenn die Außentemperatur sinkt, reduziert sich die Produktion der Talgdrüsen. „Somit wird auch der natürliche Fettfilm der Haut weniger. Bei geringer Luftfeuchtigkeit in beheizten Räumen trocknet die Haut noch schneller aus“, erklärt Saxinger.

Zur Vorbeugung sollte man auf zu heißes Duschen und Baden verzichten. „Wichtig ist auch, die Haut nach dem Waschen mit rückfettenden Pflegeprodukte einzucremen“, so der Spezialist weiter. Inhaltsstoffe wie Urea, Mandel- und Olivenöl eignen sich hier besonders gut.

Außerdem rät Saxinger im Winter auf Pflegeprodukte auf Wasserbasis zu verzichten - diese könnten zu Erfrierungserscheinungen führen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 05. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.