Im Salzkammergut:

Alkolenkerin ohne Schein zog Spur der Verwüstung

Eine Spur der Verwüstung zog eine 56-Jährige nach einem Lokalbesuch in Bad Goisern. Immer wieder krachte sie in „Hindernisse“, setzte ihre wilde Fahrt aber trotzdem fort…

Eine 56-Jährige aus dem Bezirk Gmunden setzte sich am 22. Dezember gegen 0.45 Uhr, nach einem Lokalbesuch in Bad Goisern, hinter das Steuer ihres Pkw und trat die Heimfahrt an. Vermutlich aufgrund überhöhter Fahrgeschwindigkeit verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte im Ortsgebiet von Bad Goisern mit einem Pkw. Trotz des entstandenen Schadens an ihrem Pkw setzte sie ihre Fahrt fort. Auf der Bundesstraße B145, ebenfalls im Ortsgebiet von Bad Goisern, verlor sie abermals die Kontrolle über ihren Pkw und kollidierte mit einer Schutzinsel, wodurch die angebrachten Verkehrsleiteinrichtungen erheblich beschädigt wurden. Abermals setzte die Lenkerin, trotz weiteren erheblicher Beschädigungen an ihrem Fahrzeug, die Fahrt fort ohne anzuhalten.

Endstation Polizei
Im Gemeindegebiet von Bad Ischl, an der B145 im Ortsteil Sulzbach, kollidierte sie wieder mit einer Schutzinsel. Auch hier wurden die Verkehrsleiteinrichtungen erheblich beschädigt. Auch diesmal fuhr sie weiter ohne anzuhalten. Die Polizei konnte die Lenkerin schließlich im Ortsgebiet von Bad Ischl anhalten. Die Lenkerin wies bei der Kontrolle Symptome einer starken Alkoholisierung auf, verweigerte aber den Alkomattest. Der Führerschein konnte der Lenkerin vorläufig nicht abgenommen werden, da sie diesen nicht mit hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.