17.12.2019 13:57 |

„Time“-Ranking:

Die 10 bedeutendsten Tech-Neuheiten des Jahrzehnts

Wenn zu Silvester das Feuerwerk gezündet wird, bricht nicht nur ein neues Jahr, sondern ein neues Jahrzehnt an. Grund genug für das US-Magazin „Time“, in einer Rückschau die zehn bedeutendsten Erfindungen zu küren, die die Technologiebranche in den letzten 10 Jahren hervorgebracht hat.

Als größten Innovator des letzten Jahrzehnts hat das US-Magazin den US-Computerkonzern Apple ausgemacht. Er hat es mit gleich drei seiner Produkte ins Ranking geschafft.

Hier sehen Sie, chronologisch sortiert, alle „Time“-Favoriten:

2010: Apple iPad
Apples iPad steht stellvertretend für die ganze Gerätekategorie. Das iPad hat einen Boom bei Touch-Computern ausgelöst und zahlreiche Nachahmer angelockt, von denen viele im Angesicht immer größerer Smartphones längst wieder von der Bildfläche verschwunden sind. Das iPad ist geblieben und mittlerweile auch als mit Stift bedienbare Profi-Variante erhältlich.

2012: Tesla Model S
Elon Musks Elektroauto-Firma Tesla hat die Elektromobilität in den letzten Jahrzehnten entscheidend geprägt. Für diese Pionierarbeit, die mittlerweile auch bei anderen Autoherstellern ein Umdenken bewirkt hat, würdigt „Time“ stellvertretend die Elektro-Limousine Model S.

2012: Raspberry Pi
Der erschwingliche Bastler-Computer Raspberry Pi aus Großbritannien hat ab 2012 nicht nur reißenden Absatz bei Hobby-Bastlern gefunden, die aus ihm Retro-Konsolen, Fileserver und alle möglichen anderen Dinge gebastelt haben. Er ist auch ein beliebter Einstieg in die Programmierkunst und ein populäres Gerät für den Informatikunterricht.

2013: Google Chromecast
Der Streaming-Stick aus dem Hause Google hat es ganz einfach gemacht, Videoclips aus dem Internet auf das TV-Gerät zu streamen. Einfach am Handy das Video wählen, den Chromecast-Button drücken - und schon holt der Stick den Content auf das TV-Gerät. Einfache, aber geniale Nachrüst-Lösung, die „dumme“ zu „smarten“ Fernsehern macht. Als Chromecast Audio auch für die Stereoanlage verfügbar.

2013: DJI Phantom
Stellvertretend für die technologischen Fortschritte, die Drohnen in den letzten Jahren herstellerübergreifend gemacht haben, kürt „Time“ das beliebte Modell DJI Phantom zu einem der Gadgets des Jahrzehnts.

2014: Amazon Echo
Amazons Echo hat Lautsprecher mit Mikrofon, Sprachsteuerung und Assistenz-Software salonfähig gemacht. Er steht stellvertretend für alle smarten Lautsprecher - und sieht sich fünf Jahre nach dem Start zunehmend mit Gegenwind konfrontiert. Nicht zuletzt, weil die Nutzer beginnen, zu hinterfragen, ob bei solchen Geräten der Datenschutz gewährleistet ist.

2015: Apple Watch
Sicher, Samsung hat seine erste Smartwatch Galaxy Gear schon zwei Jahre zuvor präsentiert, doch die erfolgreichste Smartwatch kommt trotzdem von Apple. Die Apple Watch hat Computer am Handgelenk salonfähig gemacht und wurde stellvertretend für alle Smartwatches gekürt.

2016: Apple AirPods
Wer heute in ein öffentliches Verkehrsmittel steigt, sieht sie überall aus den Ohren junger Menschen blitzen: Apples Airpods. Anfangs mit Zahnbürsten-Vergleichen sekkiert, ist aus den Einzel-In-Ears ohne Kabel ein echter Trend geworden, auf den mittlerweile auch jeder andere große Audio-Hersteller aufgesprungen ist.

2017: Nintendo Switch
Die Nintendo Switch schafft es als einzige Spielkonsole ins „Time“-Ranking. Ihr modulares Konzept mit Docking-Station am TV-Gerät, Handheld-Modus und abnehmbaren Controllern macht sie enorm vielseitig, überdies hat die Switch zur Freude leidgeprüfter Smartphone-Spieler für einen gewaltigen Qualitätssprung bei Spielen für Mobil-Hardware gesorgt.

2018: Xbox Adaptive Controller
Der persönliche Favorit der „Time“-Redaktion ist Microsofts speziell für die Bedürfnisse behinderter Spieler entwickelter Adaptive Controller. Mit seinen großen programmierbaren Tasten und externem Zubehör kann er auch von Menschen genutzt werden, die sonst nicht mit einer Konsole spielen könnten.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. März 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.