Di, 17. Juli 2018

Barrierefreies Gaming

17.05.2018 09:10

Microsoft enthüllt den Xbox Adaptive Controller

Mit dem Xbox Adaptive Controller hat Microsoft einen Controller für Spieler mit eingeschränkter Mobilität entwickelt. Er verfügt über große programmierbare Tasten und lässt sich mit externen Schaltern, Tasten, Halterungen und Joysticks verbinden, um so den Zugang zum Gaming zu erleichtern. Dem Hersteller nach soll er „später in diesem Jahr“ erhältlich sein. Preis: noch unbekannt.

Einen Controller für Spieler mit eingeschränkter Mobilität zu entwickeln, sei eine große Herausforderung, teilte Microsoft mit. Die heute existierenden Lösungen seien häufig teuer, schwer zu finden oder erforderten erhebliches technisches Geschick. Der Xbox Adaptive Controller wurde demnach in enger Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Organisationen und Spielern entwickelt, die selbst betroffen sind oder sich tagtäglich mit den Bedürfnissen von entsprechend gehandicapten Personen auseinandersetzen. Das Ziel sei die Entwicklung eines erschwinglichen Controllers gewesen, der sich anpassungsfähig und erweiterbar in jedes Gaming-Setup integrieren lässt.

Die enge Kooperation mit Drittherstellern gewährleistet die Flexibilität des Xbox Adaptive Controllers und erlaubt seine Nutzung als Schnittstelle für unterschiedliche Hardwarelösungen. Diese Hardware umfasst etwa den Einhand-Joystick von PDP, den Extreme 3D Pro Joystick von Logitech und den Game Controller von Quadstick. Neben den Elementen der herkömmlichen adaptiven Controller sind zwei große Buttons eingebaut, die Spieler so programmieren können, dass sie über die Xbox-Zubehör-App als Tasten des Standard-Controllers fungieren.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.