10.09.2019 19:46 |

Neues aus Cupertino

Apple überarbeitet iPad und zeigt neue Apple Watch

Apple hat am Dienstagabend bei seiner großen iPhone-Show ein neues Modell seines iPads und eine überarbeitete Version der Apple Watch angekündigt. Die nunmehr siebte iPad-Generation wurde mit einem neuen Prozessor ausgestattet und bietet nun ein größeres Display. Auch bei der Software hat Apple nachgebessert. Mit der neuen Apple Watch will man insbesondere Gesundheitsbewusste ansprechen und lockt diese nun mit einem Always-on-Display.

Das Einsteiger-iPad wächst von 9,7 auf 10,2 Zoll Diagonale und soll dank Retina-Display angenehm scharfe Bilder liefern. Beim Prozessor setzt man auf den nicht mehr ganz taufrischen A10 Fusion. Zum Vergleich: Im iPhone XS aus dem Vorjahr arbeitet der neuere A12.

Neues iPad kommt bereits Ende September
Das Einsteiger-iPad unterstützt die Tastatur-Hülle Smart Keyboard. Es verfügt über eine 8-Megapixel-Kamera, optionales LTE und soll günstigstenfalls 380 Euro kosten. Das neue iPad ist ab Ende September verfügbar.

Bei der Software des iPad hat Apple nachgebessert und unter anderem verbessertes Multi-Tasking, neue Funktionen zur Videobearbeitung und bessere Unterstützung für den hauseigenen Eingabestift Apple Pencil eingebaut.

Apple Watch mit Fokus auf Gesundheit
Die Apple Watch, die am Dienstagabend in der fünften Generation vorgestellt wurde, setzt weiterhin stark auf das Gesundheitsthema. So will man mit der Computeruhr bzw. den Daten, die sie sammelt, über die „Apple Research“-App diverse medizinische Studien unterstützen. Welche Daten dabei weitergegeben werden, bestimme der User, betonte Apple bei seinem Event.

An der Hardware-Front gibt es bei der neuen Apple Watch ein Always-On-Display, also dauerhafte Anzeige der Uhrzeit. Dafür setzt man auf ein neu entwickeltes sogenanntes LTPO-Display, das besonders stromsparend sein soll und die Akkulaufzeit trotz permanenter Uhrzeitanzeige gegenüber bisherigen Modellen nicht beeinträchtigen soll. 18 Stunden Laufzeit verspricht Apple pro Akkuladung.

Weitere neue Features der Apple Watch: Ein integrierter Kompass, Verbesserungen an der Software und neue Farb- und Uhrbandvarianten. Das Alu-Chassis der Einsteiger-Apple-Watch produziert Apple nach eigenen Angaben aus Recycling-Material, zusätzlich gibt es teurere Apple-Watch-Varianten aus Edelstahl, Titan und Keramik. Günstigstenfalls soll die neue Apple Watch 450 Euro kosten, ausgeliefert wird sie ab 20. September.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Last Blood“ im Kino
Gewinnen Sie Tickets für Rambos letzte Mission
Pop-Kultur
„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Sexuelle Belästigung
Vater spionierte Töchter durch Loch in WC-Tür aus
Oberösterreich
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter