24.06.2019 11:47 |

Billiger Bastler-PC

Aufgebohrt: Raspberry Pi 4 mit 4K-Support enthüllt

Die Raspberry Pi Foundation, die hinter dem gleichnamigen Bastler-Rechner steht, hat eine erneuerte Version des beliebten Einplatinen-Computers enthüllt. Mit deutlich mehr CPU-Power, schnellerem RAM, 4K-Unterstützung und erstarkten Grafikfähigkeiten soll der Raspberry Pi 4 ab sofort Abnehmer finden.

Preislich bewegt sich der Raspberry Pi 4 je nach Arbeitsspeicherausstattung zwischen 35 (ein Gigabyte) und 60 Euro (vier Gigabyte). Beim Prozessor gibt es ein ordentliches Upgrade: Setzte der Vorgänger Raspberry Pi 3 noch auf vier A53-Kerne des britischen Chipdesigners ARM, Version 4 hat nun vier leistungsfähigere A72-Kerne mit je 1,5 Gigahertz Takt spendiert bekommen.

Der Arbeitsspeicher - nun flotter DDR4- statt dem betagten DDR2-RAM der dritten Generation - wurde ebenfalls erweitert. Das Standardmodell des Raspberry Pi 4 hat - wie der Vorgänger - ein Gigabyte RAM, es gibt aber auch Versionen mit zwei oder vier Gigabyte. Ebenfalls neu: Zwei der vier USB-Anschlüsse des Raspberry Pi 4 beherrschen den USB-3.0-Standard.

Aufgebohrte Grafik mit 4K-Unterstützung
Die Grafikfähigkeiten wurden aufgebohrt, weshalb der Einplatinen-PC nun zwei HDMI-Anschlüsse im Micro-HDMI-Format bietet und Auflösungen bis hinauf zu 4K bei 60 Bildern pro Sekunde unterstützt. Geladen wird der Raspberry Pi 4 über USB-C, das Netzteil muss laut Hersteller bis zu drei Ampere liefern. Gehäuse früherer Raspberry-Pi-Modelle werden nicht mehr ohne Weiteres unterstützt, berichtet das IT-Portal „Golem“. Grund: Das Layout der Anschlüsse hat sich verändert.

Der Raspberry Pi ist ein billiger Bastler-Rechner mit Smartphone-Innenleben und allerlei Anschlüssen, auf dem Linux läuft. Er erfreut sich nicht nur bei Bastlern einiger Beliebtheit, die aus ihm etwa eine Retro-Konsole oder einen Netzwerkspeicher machen, sondern ist auch im Bildungsbereich gefragt. Dort ermöglicht er Programmier-Anfängern, ihr Wissen zu erweitern und mit Linux zu experimentieren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen