13.11.2019 16:46 |

Standort geschlossen

Noroviren im Kindergarten: Über 50 Erkrankungen

Ein Kindergarten in Steinach am Brenner in Tirol hat aufgrund einer Norovireninfektion vorerst geschlossen werden müssen. „Betroffen waren eine Kindergartenpädagogin und rund 50 der insgesamt 150 betreuten Kinder“, teilte das Land am Mittwoch mit. Bis zum Wochenende soll die Einrichtung nun geschlossen bleiben.

Eine komplette Desinfektion des Kindergartens werde bereits durchgeführt, hieß es. Außerdem wurden in Steinach ordinierende Allgemeinmediziner vom Auftreten der Infektion informiert. Den Eltern wurden Informationen zur Notwendigkeit äußerst konsequenter Händehygiene übermittelt, um weitere Erkrankungen von Familienmitgliedern zu verhindern.

„Zugleich erging die dringende Empfehlung, dass auch Geschwister der angesteckten Kinder bis Montag keine Gemeinschaftseinrichtung besuchen sollen“, sagte Franz Katzgraber von der Landessanitätsdirektion. Auf diese Weise könne die Übertragung von eventuell vorliegenden ansteckenden Viren in Kindergarten und Schule wirksam unterbunden werden.

Häufung in kalter Jahreszeit
Noroviren sind ansteckende Viren, die eine „Magen-Darm-Grippe“ verursachen. Eine saisonale Häufung dieser Infektion ist in der kalten Jahreszeit festzustellen, besonders schwer betroffen sind Säuglinge und Kleinkinder. Die Beschwerden klingen nach wenigen Tagen von selbst ab. Personenkontakte sind in dieser Zeit zu meiden. Insbesondere ist auf eine verstärkte Händehygiene nach dem Stuhlgang zu achten. Personen, die in lebensmittelverarbeitenden Betrieben tätig sind, sowie Besucher von Gemeinschaftseinrichtungen sollten diese erst zwei Tage nach Ende der Krankheitssymptome wieder aufsuchen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.