Auf der Katrinalm

Wanderer brach plötzlich zusammen und verstarb

Ein 73-Jähriger aus Bayern erlag beim Wandern mit Sohn und Schwiegertochter auf der Katrin bei Bad Ischl einem Herzinfarkt. Seine Ehefrau war vor Kurzem gestorben.

Ein 73-jähriger Deutscher ist am Donnerstag bei einer Wanderung auf der Katrin, dem Hausberg von Bad Ischl (Bezirk Gmunden), zusammengebrochen und gestorben. Der Mann hatte mit Sohn und Schwiegertochter einen Ausflug unternommen, um nach dem Tod seiner Frau vor wenigen Wochen auf andere Gedanken zu kommen, bestätigte die Bergrettung Bad Ischl Medienberichte vom Freitag über das Unglück.

Erst vor kurzem Frau verloren
Völlig unerwartet sei der Pensionist bei der leichten Wanderung bewusstlos geworden. Trotz der sofort gestarteten Rettungskette kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Er erlag einem Herzinfarkt. Besonders tragisch sei laut Bergrettung, dass der Verstorbene erst vor kurzem seine Frau verloren hatte, die er über lange Zeit daheim gepflegt hatte.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen