Corona-Sieger demütig

„Wir haben erst die Zehen im Wasser“

Grenzenlose Freude, aber auch Demut zeigten die Gewinner der von der OÖ-Industriellenvereinigung und der „Krone“ vergebenen Corona. Der Preis für gesellschaftliche Verantwortung der OÖ-Industrie wurde in Linz vergeben.

Thomas Bründl hielt die Urkunde in die Höhe, die er für Bronze bei der Standort-Wertung in Empfang nehmen durfte. Dann meinte der Starlim//Sterner-Geschäftsführer: „Wir haben noch Luft nach oben und werden uns weiter anstrengen, damit wir wieder hier stehen - dann als Zweiter oder Erster.“ In den Worten des Managers des Silikonverarbeiters steckte die Energie, die bei der Corona-Verleihung in der Voestalpine-Stahlwelt in Linz greifbar war: Oberösterreichs Industriebetriebe strotzen vor Kraft und Ehrgeiz, wissen aber auch, Erfolge in Demut zu genießen. „Ich bin sehr stolz“, verriet Greiner-Vorstandschef Axel Kühner, als er die goldene Corona in der Standort-Wertung in Händen hielt. Der Preis wird von der OÖ-Industriellenvereinigung und der „Krone“ vergeben, unterstützt von der Raiffeisenlandesbank.

Rückverfolgbarkeit bis zur Faser
Einen lauten Jubelschrei ließen Hermann und Thomas Neuburger los, als feststand: Es hat für Gold bei den mittelständischen Betrieben gereicht! In Ulrichsberg bauen sie gerade eine Zucht für Kräuterseitlinge, die zu fleischlosen Produkten verarbeitet werden.

"Preis ist ein Arbeitsauftrag“
Hochmotiviert sind auch die mit der Digital-Corona ausgezeichneten Firmen. „Der Preis ist ein Arbeitsauftrag - wir haben bei der Digitalisierung erst die Zehen im Wasser“, so Miba-Vorstand Markus Hofer. Gold gab’s hier für die Lenzing AG, die mittels Blockchain-Technologie bei Kleidung die Rückverfolgbarkeit bis zur Faser ermöglicht.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen