04.11.2019 13:55 |

Hausgroßer Brocken

Erneut massive Felsstürze im Salzburger Großarltal

Im Salzburger Großarltal ist es zu zwei massiven Felsstürzen gekommen. Wie das Land Salzburg am Montag informierte, dürften rund 15.000 Kubikmeter Gestein abgegangen sein. Der Ausgang war allerdings relativ glimpflich: „Der aufgeweichte Boden hat dazu geführt, dass die Masse schon im Hang Energie verloren hat und so nur einige Blöcke bis zum Talboden gelangt sind“, berichtete Landesgeologe Gerald Valentin.

Die Geröllmassen waren bereits am 24. Oktober im Hüttschlager Ortsteil Karteis abgegangen. Der größte Block ist so groß wie ein Einfamilienhaus und dürfte 750 Tonnen schwer sein. Für die Häuser im Talbereich und ihre Bewohner bestehe aber keine Gefahr. „Die Blöcke in der Wand funktionieren für nachkommendes Gestein wie eine Art Bremse“, sagte Valentin.

Weitere Abgänge befürchtet
Er ging nach einem Erkundungsflug am Wochenende am Montag davon aus, dass die Steinschlag- und Felssturzaktivität anhalten werde. Hinter einem 10.000 Kubikmeter großen Felskopf habe sich etwa eine ein Meter breite Kluft geöffnet.

Mehrere Sperren
Bereits im März und Juli 2019 gab es in dem labilen Hang Felsstürze. Der Radweg im Tal war darauf vorsorglich gesperrt worden, ebenso ein Teil der landwirtschaftlichen Fläche. Die Sperren bleiben nun weiter aufrecht.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen