Winzer sind gelassen

Grüner Veltliner: Keine Sorgen, aber höhere Lagen

Wissenschafter sehen den Grünen Veltliner durch den Klimawandel in seiner Existenz gefährdet. Wärmere Temperaturen würden sich demnach auf Austrieb, Blüte und Reife der Trauben auswirken. In und rund um die Wachau bleiben die meisten Winzer noch gelassen. Auch der Weinbauverband sieht keinen Handlungsbedarf. Vielmehr steigt die Vorfreude auf einen guten Jahrgang. 

„Das einzig Grüne, das ich mag, ist der Grüne Veltliner“, gestand einst der nunmehrige Wiener Altbürgermeister Michael Häupl. Eine Liaison, die bedroht scheint. Klimaforscher prognostizieren, dass diese Weißweinsorte durch die zunehmende Erderwärmung verschwinden werde. Der Temperaturanstieg würde sich auf Austrieb, Blüte und Reife der Reben auswirken – fatale Faktoren für Niederösterreichs wichtigste Weinsorte.

„Der Klimawandel ist Fakt, und wir Winzer spüren ihn auch“, berichtet Roman Horvath, Weingutsleiter der Domäne Wachau. Zwei Millionen Flaschen Grüner Veltliner werden hier jährlich erzeugt. Trotz der zunehmenden Erwärmung sieht man das flüssige Kulturgut aber nicht in akuter Gefahr. Mit entsprechender Beschattung, Begrünung und Bewässerung ließe sich entgegenwirken. „Manche Lagen sind jetzt sogar im Vorteil“, schildert Horvath. Auf 400 Höhenmetern werden derzeit im Spitzer Graben etwa die Trauben von Franz-Josef Gritsch gelesen. Er bestätigt: „Früher war es dort oben für den Grünen Veltliner zu kalt, jetzt ist die Temperatur hier optimal.“

Im Kamp- sowie auch im Kremstal wird die Ruhe bewahrt. Man sei optimistisch, die möglichen Probleme bewältigen zu können. Was die aktuelle Lese betrifft, erwarte man außerdem „überdurchschnittlich gute Qualität“, meint etwa Winzer Herbert Gartler aus Alt-Rehberg. Entwarnung kommt zudem von Agrarlandesrat Stephan Pernkopf. Er ist sich sicher: „Unsere Winzer werden auch in Zukunft Top-Weine produzieren.“ Und auch Josef Glatt, Direktor des Österreichischen Weinbauverbandes, bleibt zuversichtlich.

Nikolaus Frings, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
10° / 14°
stark bewölkt
8° / 14°
stark bewölkt
10° / 14°
wolkig
9° / 15°
wolkig
7° / 11°
bedeckt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen