Einsatz für Behinderte

Ein „Alter Kämpfer“ als neuer Verbandschef

Sein Herz schlägt für all jene, denen das Leben übel mitgespielt hat. Johann Krauk (69) aus Pfarrkirchen im Mühlkreis ist der neue Vorstand des oö. Kriegsopfer- und Behindertenverbandes (OÖ. KOBV). Seine Organisation kümmert sich auch um viele Zivilinvalide.

Der OÖ. KOBV hilft seit seiner Gründung 1945 behinderten Menschen, zu ihrem Recht zu kommen und auch ihre Ansprüche – vor allem finanzieller Natur – durchzusetzen. „Der Rechtsanspruch allein genügt nicht“, sagt Johann Krauk: „Wir kümmern uns darum, dass jene Leistungen, die der Staat durch unzählige Gesetze des Arbeits-, Sozial- und Steuerrechtes vorsieht, um Menschen mit Behinderung zu unterstützen, dort landen, wo sie gebraucht werden, nämlich bei den Hilfsbedürftigen.“

Infos unter: 0732/656361

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter