22.09.2019 07:00 |

Unterhalb von Gipfel

Bergsteiger sahen Kollegen in den Tod stürzen

Ein 50-jähriger Deutscher stürzte gestern vor den Augen seiner Bergsteiger-Kameraden am Gipfel der Mutterberger Seespitze (Gem. Längenfeld) in den Tod. 

Ein 50-jähriger Deutscher stürzte am Samstag gegen 13:50 Uhr ca. 30 Meter unterhalb des Gipfels der Mutterberger Seespitze, als Mitglied einer fünfköpfigen deutschen Gruppe ca. 200 Meter über eine schneebedeckte, felsdurchsetzte Steilrinne, wobei er sich tödliche Verletzungen zuzog.

Seine Begleiter setzten sofort einen Notruf ab. Sie wurden mit dem Polizeihubschrauber geborgen und zur Amberger Hütte geflogen. Die Leiche des Verunfallten wurde ebenfalls mit dem Polizeihubschrauber geborgen.

Weitere Erhebungen zum Unfallhergang folgen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
11° / 22°
wolkig
7° / 20°
wolkig
7° / 21°
heiter
9° / 19°
stark bewölkt
7° / 17°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter