17.09.2019 14:46 |

Amerikanischer Petzner

Ex-Trump-Sprecher tanzt jetzt in grünen Rüschen

Die Tanzshow „Dancing With The Stars“, eine Version der ORF-„Dancing Stars“, sorgt in den USA ähnlich wie bei uns immer für Furore. In diesem Jahr schwingt unter anderem „Dawson‘s Creek“-Star James van der Beek das Tanzbein. Der Aufreger der Staffel ist aber die Teilnahme von Ex-Trump-Sprecher Sean Spicer.

Seine Tanzpartnerin Lindsay Arnold erklärte schon vor der Show, die Tanz-Skills des ehemaligen Pressesprechers von US-Präsident Donald Trump hätten „Vorschulniveau“.

„Eigenartig unterhaltsam“
Dieser Meinung waren dann auch die Juroren nach dem ersten Auftritt des für „alternative Fakten“ berühmten Kommunikationsprofis.

Seine Hüften seien wie einzementiert, aber sein Auftritt sei doch „eigenartig unterhaltsam gewesen“.

Amerikanischer Petzner
Tanzshow-Fans erinnert das vermutlich sofort an einen anderen wenig begabt tanzenden Ex-Politikinsider: Jörg Haiders ehemaligen Pressesprecher Stefan Petzner. Der machte seine steif-schlenkernden Auftritte bei den ORF-„Dancing Stars“ ebenfalls mit Schmäh und viel Chuzpe zum Hit.

Trotz böser Kritik der Juroren, allen voran Karina Sarkissova, machte er hoch erhobenen Hauptes trotzig weiter und ließ sich nicht unterkriegen. 

„Größte Menschenmenge“
Ähnliches darf man vermutlich auch von Spicer in weiterer Folge erwarten. Immerhin blieb er als Trump-Sprecher, als Fotos bewiesen, dass bei Barack Obamas Amtseinführung mehr Menschen waren als bei jener von Trump, unbeirrt bei seiner Aussage: „Dies war die größte Menschenmenge, die jemals eine Amtseinführung miterlebt hat, Punkt - sowohl persönlich als auch in aller Welt.“

„Habe Mist gebaut“
Spicer verlor im Juli 2017 seinen Job als Sprecher. Im September sagte er der „New York Times“, er bereue seine Aussage vom Jänner: „Natürlich tue ich das, absolut.“ Seine scharfe Auseinandersetzung mit Reportern über die Größe der Menschenmenge sei „vielleicht nicht der beste Start“ gewesen. Im Jänner sagte Spicer dem TV-Sender HLN: „Ich habe Mist gebaut als Sprecher, keine Frage.“ 

Hemd als Rache
Bei „Dancing With The Stars“ mitzumachen, sei für ihn eine Gelegenheit, Spaß zu haben, erklärte er. „Ich bin dabei, weil es mir Freude macht.“ Das Einzige, was ein wenig wehtue, sei das Hemd. „Jede einzelne Person wird sagen, haha, du trägst dieses Hemd“, so Spicer, der vermutet, dass das Teil es ihm verdientermaßen „heimzahlen soll“.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter