13.09.2019 08:15 |

Fußball

Bischofshofen? Für Heimo zumindest „denkbar“

In der Regionalliga will St. Johann am Freitag Leader SAK erstmals ein „Haxl“ stellen. Und ein paar Kilometer weiter versucht Bischofshofen, gegen Grünau nach acht Pleiten in Serie endlich in die Spur zu finden. Aber (noch) nicht mit Heimo Pfeifenberger als Retter auf der Bank. „Der Schritt ist nicht ohne, aber denkbar“, hält sich Salzburgs Ikone die Tür jedoch weiter offen.

Seit Wochen brodelt die Gerüchteküche: Eineinhalb Jahre nach seinem Aus bei Bundesligist WAC steht ein Engagement von Heimo Pfeifenberger beim Regionalliga-Salzburg-Prügelknaben Bischofshofen im Raum. Vorm Heimmatch des BSK gegen Wals-Grünau bezog Salzburgs Jahrhundert-Kicker (52) Stellung – und sprach über:

den Stand der Verhandlungen: „Ich habe mich mit BSK-Manager Patrick Reiter ein paar Mal getroffen, ihm versprochen, dass ich mir alles genau anschaue. Wenn, dann analysiere ich genau. Der Schritt wäre für mich nicht ohne, aber er ist durchaus denkbar.“

bis wann eine Entscheidung fallen soll: „Ich lasse mich nicht unter Druck setzen, habe mir erst einige Regionalliga-Partien angeschaut. Ich gebe mir die Zeit, auch wenn es über den Winter hinausgeht. Sicher hat der Profifußball Priorität, aber ich kann nicht sagen, der Amateurfußball interessiert mich nicht. Zumal nicht viel Unterschied etwa zur 2. Liga ist. Und ein gutes Projekt in der Regionalliga, etwa über drei Jahre, kann sehr spannend sein.“

die verbrannte Erde in Bischofshofen: „Es mag sein, dass Patrick Reiter viele verärgert hat. Aber grundsätzlich finde ich es cool, wenn Leute etwas bewegen wollen. Nur braucht er die ganze Region dazu. Und das habe ich ihm auch verdeutlicht. Denn derzeit gibt es zwar eine Vision, aber es fehlt die komplette Infrastruktur. Und auch die Mannschaft müsste man auch erst wieder auf Vordermann bringen.“

Trainer und/oder Sportdirektor? „Vor Monaten habe ich gesagt, dass ich nur mehr als Sportdirektor arbeiten will. In diesem Fall wäre es aber klar, dass ich als Trainer und sportlicher Leiter alle Kompetenzen in meiner Hand hätte.“

andere Angebote: „Gab es nicht. Bei Berater Christian Sand kommen zwar lose Anfragen rein, aber nix Konkretes. Ich habe zuletzt wieder bei Hermann Stadler als „Co“ im U16-Nationalteam in Deutschland geholfen und gemerkt, dass mir die Arbeit am Platz nach wie vor voll taugt.“

Regionalliga Salzburg: Freitag spielen: St. Johann – SAK (19, Begovic), Bischofshofen – Wals-Grünau (19, B. Hirschbichler).

Herbert Struber
Herbert Struber
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter