17-facher Meister:

„Es gibt Tage, da sitz’ ich nur auf dem Rad“

Weltmeister, Europameister, Weltrekordhalter und seit vergangenen Wochenende 17-facher österreichischer Meister im Einradfahren: Johannes Baumkirchner (20) aus Gallspach paniert regelmäßig seine Gegner auf dem Rad. Beim „Krone“-Interview saß er im Arztwartezimmer: „Zum Glück nichts Schlimmes.“

„Krone“: Wie sind Sie zum Einradfahren gekommen?
Johannes Baumkirchner: Ich hab’ eine Einrad-Show gesehen, die hat mich so fasziniert und begeistert, dass ich mir zu Ostern ein eigenes Einrad gewünscht habe. Da war ich neun Jahre alt.

„Krone“: Seit damals trainieren Sie?
Baumkirchner: Es ist nach der Zeit immer mehr geworden. Bald hab’ ich an den ersten Bewerben teilgenommen. Normalerweise trainiere ich zwei- bis dreimal in der Woche. Es gibt auch intensivere Phasen, wo ich fünf-mal trainiere oder den ganzen Tag auf meinem Einrad verbringe.

„Krone“: Worauf kommt es bei einem Wettbewerb an?
Baumkirchner: Es gibt verschiedene Disziplinen: Trial, Speed Trial, Paletten Hochsprung und Weitsprung. Beim Trial muss man so viele Hindernisse wie möglich in einer Stunde und 45 Minuten absolvieren. Beim Hochsprung bin ich aus dem Stand 1,18 Meter auf eine Palette gesprungen und beim Weitsprung zwei Meter und 50 Zentimeter weit. Es gibt auch noch Einrad Downhill-Rennen, da fahren wir die gleichen Waldstrecken wie mit dem Mountainbike.

Philipp Zimmermann/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

„Glaubt Sch*** nicht!“
Beatrice Egli wehrt sich gegen Abnehm-Betrug
Adabei
Higuain platzt Kragen
Tritt gegen Betreuer & Bande: Juve-Star rastet aus
Video Fußball
Tipp für den Gegner
Kurios! Rosenborg einmal dank LASK-„Vize“ Meister
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter