Upper Austria Ladies

Kommt Scharapowa? Linz bastelt an attraktivem Coup

Noch ist nichts entschieden und der Weg bis zu einem möglichen Start noch sehr weit! Aber die Macher des Upper Austria Ladies basteln seit Wochen an einem höchst attraktiven Coup. Bei Österreichs größtem Tennis-Event für Frauen soll ab 7. Oktober mit Maria Scharapowa ein echter Filzball-Weltstar aufschlagen.

Noch 26 Tage, 13 Stunden. Auf der Homepage des Upper Austria Ladies lief auch gestern Montag der Countdown in Richtung Tennis-Turnier in Linz. Bei dem von 7. bis 13. Oktober die erweiterte Damen-Weltelite am Start sein wird. Am Mittwoch wird Turnierchefin Sandra Reichel erste Namen bekannt geben. Doch die „Krone“ erfuhr bereits im Vorfeld: Die Linz-Macher basteln bereits seit Wochen an einem reizvollen Coup. „Wir wollen Maria Scharapowa nach Linz holen“, verriet Turniergründer Peter-Michael Reichel.

38 Millionen Euro an Preisgeld
Die 32-jährige Russin hat in ihrer Karriere bereits 38 Millionen Euro an Preisgeld verdient. Dazu ein Vielfaches mit Werbung. Was neben ihren sportlichen Erfolge auch an der reizvollen Optik liegt. Geld ist für die attraktive Blondine längst also keine Motivation mehr. „Daher spielt Scharapowa heuer auch auf der lukrativen Asien-Tour im Herbst nicht“, so Reichel. Das ist die große Chance für Linz. Zuletzt war die Russin 2006 hier, gewann das Turnier.

Skifahren am Gletscher
Die Linz-Macher lasen ihr damals jeden Wunsch von den Augen ab, ermöglichten ihrem Vater das Skifahren auf einem Gletscher. Wie groß das Zugpferd Scharapowa ist, zeigte sich heuer auf Mallorca, wo ihr Spiel gegen die Deutsche Angelique Kerber ausverkauft war. Aber das Antreten von solchen Kapazundern ist erst fix, wenn sie tatsächlich den Fuß auf den Court setzen. Davon weiß man (leider) gerade in Linz ein Lied zu singen.

Markus Neißl, Kronen Zeitung

Markus Neissl
Markus Neissl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter