Jubiläum

Fachhochschulen OÖ sind Techniklieferant Nummer 1

Seit 25 Jahren existiert die Fachhochschule Oberösterreich und hat viele erfolgreiche Absolventen, wie zum Beispiel die Gründer der App „runtastic“, ausgebildet. Obwohl mehrere Studiengänge in Zukunft wieder zu einem zusammengefasst werden sollen, wird am Standort Steyr im Oktober ein neues Gebäude eröffnet.

Bereits 19.000 Personen haben die FH Oberösterreich erfolgreich absolviert und viele von ihnen tragen mittlerweile positiv zur heimischen Wirtschaft bei. „Die FH Oberösterreich ist der Techniker und IT-Lieferant Nummer Eins, mit ihr wurde und wird damit auch aktive Wirtschaftspolitik betrieben“, erklärt Wirtschafts- und Forschungslandesrat Markus Achleitner. Am Standort Steyr wird mit den neuen 4500 Quadratmetern Fläche an die Zukunft gedacht. Ein Eye-Tracking-Labor soll die Augenbewegung von Internetnutzern aufzeichnen, um Websites verbessern zu können. Doch das Studienangebot beschränkt sich nicht nur aufinteressierte Maturanten, sondern bietet auch Weiterbildungsmöglichkeiten für Berufstätige.

Studiengänge für Jedermann
„Wir setzen auf flexible duale Modelle und öffnen damit unsere Studiengänge für Jedermann. Immerhin sind an den vier Standorten Hagenberg, Linz, Wels und Steyr mehr als 680 Mitarbeiter tätig“, ergänzt LH Thomas Stelzer. Somit dient die FH nicht nur als Ausbildungsstätte, sondern auch als Arbeitgeber.

V. Hackl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen