09.09.2019 15:00 |

Bluttat in Wörgl

U-Haft über Verdächtigen um 4 Wochen verlängert!

Im Fall einer Bluttat in der Nacht auf den 22. August in Wörgl (Bezirk Kufstein), bei der ein 20-jähriger Afghane bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen ums Leben kam, bleibt der tatverdächtige 20-jährige Tschetschene weiter in Untersuchungshaft. Diese wurde am Montag um vier Wochen verlängert.

Es bestehe weiterhin der Verdacht des schweren Raubes mit Todesfolge gegen den jungen Mann, erklärte Sprecher Andreas Stutter. Ob der 20-Jährige auch derjenige war, der mit dem Messer zugestochen hatte, stand zunächst nicht fest. Auch nach weiteren Personen wurde noch gefahndet. Dahin gehend gebe es nichts Neues, meinte Staatsanwaltschaftssprecher Hansjörg Mayr zur APA und verwies auf die laufenden Ermittlungen. Offenbar könnte ein Drogengeschäft der Hintergrund der Tat gewesen sein.

Bei einem Fast-Food-Restaurant in Wörgl war es zu einem Handgemenge zwischen drei Afghanen und zehn weiteren jungen Männern gekommen. Dabei erlitt der 20-Jährige eine Stichverletzung im Brustbereich, ein weiterer 19-jähriger Afghane wurde verletzt.

Innere Blutungen als Todesursache
Die zehnköpfige Gruppe flüchtete anschließend mit einem roten und einem silbernen VW Golf in Richtung des Wörgler Stadtzentrums. Der 20-Jährige erlag kurz nach seiner Einlieferung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein seiner schweren Stichverletzung. Er verstarb laut Obduktionsbericht an inneren Blutungen, die durch den Messerstich verursacht worden waren.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol Wetter
13° / 20°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
12° / 17°
bedeckt
11° / 20°
wolkig
10° / 23°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter