07.09.2019 09:00 |

Um 60 Mio. Euro

Skiort Ischgl bekommt eine Therme mit „Eis-Rahmen“

Nun bekommt auch der Top-Skiort Ischgl seine eigene Therme. Rund 60 Millionen Euro investiert die Silvrettaseilbahn in das Projekt, das außen wie innen spektakulär anmutet. Außergewöhnlich: Um die ganze Therme herum führt eine Eislaufbahn – innen heiß, außen Eis!

In die Landschaft integriert, spiegelt sich in der wie flüssiges Metall anmutenden Außenfassade der Therme je nach Blickwinkel der Himmel oder die Umgebung im Lauf der Jahreszeiten. Im Inneren verteilen sich über fünf Stockwerke innen und außen rund 1000 m² Wasserfläche, 1500 m² Saunabereich samt 300 m² Loungebereich, 320 m² Fitnesscenter. Auch Veranstaltungsräumlichkeiten für bis zu 650 Personen werden vorhanden sein.

Eislaufbahn um die ganze Therme herum
Am Dach lädt ein 300 m² großes, ganzjährig beheiztes Außenbecken zum Entspannen ein. Besonderes Highlight: Eine im ersten Obergeschoss um den kompletten Außenbereich führende Eislaufbahn mit befahrbarem Tunnel auf 1300 m². Dabei kann man auch Blicke auf die angrenzenden Skipisten genießen.

„Mit der Silvretta Therme setzt die Silvrettaseilbahn AG wieder neue architektonische Maßstäbe, schafft einen Magneten für Jung und Alt, Einheimische und Gäste gleichermaßen und wertet das Freizeitangebot im gesamten Paznaun auf“, betont Andreas Steibl, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Paznaun-Ischgl. „Durch den Bau der Silvretta-Therme werden auch rund 80 neue und attraktive Arbeitsplätze in der Region geschaffen“, erklärt Silvrettaseilbahn-Vorstand Markus Walser.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen