01.09.2019 10:50 |

Geduldsprobe

2,5 Kilometer Umweg für 100 Meter Baustelle

In den Straßenzügen rund um das neue Quartier Riedenburg auf dem ehemaligen Kasernen-Areal brauchen Autofahrer weiterhin Geduld. Seit wenigen Tage ist die Moosstraße zwischen der Neutorstraße und der Kaserngasse zwar wieder frei befahrbar. Aber schon morgen tritt die nächste Sperre in Kraft – bis Mitte Dezember.

Die Endlos-Baustelle zieht um wenige Meter weiter: Nun ist auf der Moosstraße der Abschnitt zwischen der Sinnhubstraße, die südlich am Quartier Riedenburg vorbeiführt, und der Gorianstraße an der Reihe. Insgesamt geht es nur um 100 Meter, auf denen der Kanal erneuert und die Straße saniert werden.

Allerdings gestalten sich die Arbeiten schwierig. Denn die Abflussrohre verlaufen unter dem Almkanal. Dieser wird traditionell im September für drei Wochen trocken gelegt und gereinigt. Dieses Zeitfenster der Almabkehr bleibt für die Kanalarbeiten offen. Erst danach kann die Sanierung der Straße beginnen. Vom Aufwand her handelt es sich de facto um einen Neubau. Daher bleibt der Abschnitt bis voraussichtlich 13. Dezember gesperrt. Dringende Zufahrten können nur vor Ort direkt geregelt werden.

Umleitung führt über „Lepi“ und Gymnasium

Die Umleitung ist für alle nervig, die von der Moosstraße Richtung Zentrum wollen: Sie müssen eine 2,5 Kilometer lange Schleife in Kauf nehmen, die am Leopoldskroner Freibad und Akademischen Gymnasium vorbeiführt. „Da müssen wirklich alle Geduld und Verständnis aufbringen“, räumt Baustadträtin Martina Berthold (Grüne) ein. Stadtauswärts wird die Baustelle über Nußdorferstraße und Bräuhausstraße umfahren. Die Arbeiten im Stadtteil dauern noch bis Ende 2020.

Wolfgang Fürweger
Wolfgang Fürweger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Salzburg

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen