27.08.2019 06:00 |

Es wird aufgeräumt

Katastrophengebiet: „Haben wieder alles im Griff“

Vor zwei Tagen wurde die steirische Marktgemeinde Obdach zum Katastrophengebiet erklärt. Die heftigen Unwetter zerstörten Straßen und Wälder, auch Häuser wurden in Mitleidenschaft gezogen. Die Aufräumarbeiten laufen auf Hochtouren. Einiges Glück im Unglück hatte Familie Schlacher, die einmal mehr betroffen war.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Wir sind vom Einkaufen gekommen, ein Nachbar hat uns gewarnt, dass eine Mure abgegangen ist“, erzählen Thomas und Michaela Schlacher. Als sie zu Hause waren, sahen sie die Lavant bereits anschwellen. „Mit allem, was wir gefunden haben, Blumenerde, Blumenkisten, haben wir unser Haus verbarrikadiert. Das hat geholfen, die Garage ist aber verschlammt.“

Die Familie hat bereits ein schreckliches Unglück erlebt: „2005 ist unser Haus komplett abgebrannt. Ich wollte, dass das neue zehn Meter weiter weg vom Bach gebaut wird“, erzählt Michaela Schlacher. Ansonsten wäre ihnen diesmal wohl Schlimmeres widerfahren.

Wetterprognose stimmt optimistisch
Die Aufräumarbeiten im schwer getroffenen Ortsteil St. Anna am Lavantegg sind voll angelaufen. Das Wichtigste: „Wir haben alles im Griff. Die Einsatzkräfte und Unternehmen haben tolle Arbeit geleistet. Es hat zwar wieder geregnet, das war aber nicht schlimm. Auch in den nächsten Tagen sollte das Wetter passen“, ist Bürgermeister Peter Bacher erleichtert.

Schaden jenseits von fünf Millionen Euro
Die drei abgeschnittenen Gehöfte sind mit Geländefahrzeugen wieder erreichbar. Die Schäden dürften die fünf Millionen Euro aber deutlich übersteigen, weitere Stellen sind hinzugekommen. Am Donnerstag sollte die genaue Summe feststehen.

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-1° / 2°
stark bewölkt
0° / 3°
stark bewölkt
-4° / 2°
stark bewölkt
1° / 3°
bedeckt
-6° / 2°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)