23.03.2006 20:30 |

Ge-Sünd

Das Gesunde an Burger, Kaffee & Co.

Also, eines ist klar: Wer richtig gesund leben und vielleicht sogar etwas abnehmen möchte, sollte von Burger & Co. die Finger lassen. Aber wenn der Heißhunger dann doch mal zuschlägt, sind dennoch keine Gewissensbisse angesagt. Ein bisschen was Positives lässt sich auch an manchen Sünden finden.
Wenn man lange genug sucht, lässt sich auch im sündigsten Burger noch Positives finden. Oder in Schokolade. Oder im Kaffee. Oder in Eiern. Oder, oder, oder. Rechtfertigung nennt man so etwas, schließlich gibt es viel mehr Ungesundes an den sündigen Nahrungsmitteln als Gesundes. Aber die Menge macht's. Außerdem macht es den Verzicht oftmals leichter, wenn man sich ab und zu etwas gönnt, was eigentlich nicht erlaubt ist.
 
Wer allerdings seine Ernährung auf Sünden aufbaut, lügt sich selber in die Tasche! Klick dich durch die wichtigsten Rechtfertigungen für Burger & Co.!
Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol