20.08.2019 12:25 |

Zusammenstoß in Hüttau

Engländer fuhr links und verursachte Unfall

Weil er es aus seiner Heimat so gewohnt ist, fuhr ein Engländer (34) Samstagabend nach der Autobahnabfahrt Hüttau auf der linken Spur Richtung St. Martin am Tennengebirge.

Der Lenker (34) saß in dem englischen VW-Transporter auf der rechten Seite. Mit im Wagen: Seine Frau und die gemeinsamen sechs Kinder. In Hüttau fuhr er von der Autobahn ab und gleich auf die falsche Seite der Sperrlinie. Er sei es von zu Hause so gewohnt, so der Engländer. Kurz vor der Einmündung in die Lammertal-Straße prallte dre Urlauber frontal gegen den Pkw eines 19-jähringen Einheimischen. Zwei Kinder (3 und 11) wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt, der Pongauer schwerer. Die Rettung brachte alle drei ins Schwarzacher Spital.

Die Feuerwehr Eben übernahm die Bergearbeiten. Sie war mit 18 Mann und drei Fahrzeugen im Einsatz. Die Anschlussstelle Hüttau war für eine Stunde komplett gesperrt. 

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter