17.08.2019 15:30 |

Verurteilt

Raser (22) wurde auf der A12 handgreiflich

Er hatte es besonders eilig an seinem Geburtstag! Auf der Inntalautobahn bei Zirl überholte der Innsbrucker (22) den Fahrer eines Transporters auf der rechten Fahrspur, schnitt ihn, bremste und zwang ihn zu einer Vollbremsung. Auf einem Rastplatz eskalierte der Streit. Nun wurde der 22-Jährige verurteilt.

„Obwohl der IGL-100er bereits aufgehoben war, fuhr der Kastenwagen konstant 90 bis 100 km/h“, erklärte der Angeklagte nun am Innsbrucker Landesgericht. „Ich habe ihn dann rechts überholt, aber geschnitten habe ich ihn nicht. Ich bin nicht einmal auf die Überholspur gefahren.“ Der Lenker des Kastenwagens sah dies naturgemäß anders: „Wäre ich nicht vorausschauend gefahren und hätte ich nicht sofort gebremst, wäre ich ihm mit Sicherheit hinten ins Fahrzeug gedonnert.“

Angeklagter nahm das Urteil an
Auf dem nächsten Rastplatz versuchte er, den Raser zur Rede zu stellen. „Er meinte nur, dass er mein Leben zerstören könne, griff mir ins Auto und schlug den Rückspiegel herunter. Als ich ein Foto von seinem Kennzeichen machen wollte, riss er mir das Handy aus der Hand.“ Für Richterin Sandra Preßlaber war der Kastenwagen-Fahrer glaubwürdiger als der Raser. Sie verurteilte den Angeklagten zu einer zur Hälfte bedingten Geldstrafe von 720 €. Dieser nahm das Urteil an.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen