14.08.2019 11:46 |

Unerlässlich für 5G

A1 verlegte 2019 schon 3000 Kilometer Glasfaser

Der Ausbau des Glasfaser- und 5G-Netzes der Telekom Austria A1 geht offenbar voran. Seit Jahresbeginn kamen laut Konzernchef Thomas Arnoldner 3000 Kilometer Glasfaser dazu. Insgesamt hätte man nun 50.000 Kilometer ausgebaut. „In 90 Prozent aller Gemeinden haben wir Glasfaserzugangspunkte, und ohne die gibt es kein 5G“, so der CEO.

Wofür 5G überhaupt gut ist, müsse in der Anfangsphase sicher erklärt werden, sagte Arnoldner dem Magazin „Trend“. Eine größere Bandbreite und niedrige Latenzzeiten sorgten dafür, dass etwa medizinische Roboter in Echtzeit gesteuert oder mehrere Millionen Geräte über das Internet der Dinge miteinander vernetzt werden könnten, erklärte der Telekom-A1-Chef.

„Spannend wird 5G aber auch im privaten Bereich, wenn Sie extrem hohe Auflösungen über VR-Brillen genießen können. Da wird es atemberaubende Anwendungen geben“, meinte Arnoldner.

Cyber-Security wird immer größeres Thema
Im Zuge der zunehmenden Digitalisierung wird auch Cyber-Sicherheit ein immer größeres Thema. „Anfragen für unsere Security-Services haben sich in den letzten zwölf Monaten verdreifacht“, so der Firmenchef. „Da hilft jede medial diskutierte Cyber-Attacke, um das Bewusstsein zu schärfen.“ Dementsprechend hat die Telekom auch das Portfolio für Cyber-Security-Produkte in den vergangenen Jahren deutlich erweitert.

Arnoldner ist seit September 2018 Chef der Telekom Austria. Davor war er unter anderem JVP-Bundesobmannstellvertreter und Geschäftsführer der T-Systems. Er gilt als Vertrauter des Ex-Bundeskanzlers und jetzigen ÖVP-Bundesparteiobmanns Sebastian Kurz.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Premier League
ManCity bleibt mit Auswärtssieg an Liverpool dran!
Fußball International
Violett weiter in Not
Wieder nix! Austria erzittert nur 2:2 bei Hartberg
Fußball National
Deutsche Bundesliga
Sabitzers Leipziger schlagen Hütters Frankfurter!
Fußball International
Reims in Pole-Position
Sturms Dario Maresic wechselt nach Frankreich
Steiermark
Zweite deutsche Liga
Hinterseer-Tor bei 4:2 von Leader HSV in Karlsruhe
Fußball International

Newsletter